Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Shuttlebusse, Bundespolizei, Verkehrschaos, Umleitungen und Raub

MeiDresden.de  08.04.2019  15:14 UhrAm Sonntag sorgte das angesetzte Fußballspiel in Dresden bereits in den Vormittagsstunden wieder für Verkehrschaos und Umleitungen auf Dresdens Straßen. Die Polizei sperrte zwischenzeitlich die stadteinwärtige und auswärtige Fahrspur der B170 Richtung HBF Dresden für den Verkher. Unter den Brücken am HBF Dresden wurden die Union-Berlin Fußball- Gäste durch Polizei, Absperrungen und Shuttlebusse begrüßt. Im Anschluß wurden sie durch eine Polizeieskorte zum Stadion gebracht. Das Spiel endete 0:0. Im Einsatz waren über 700 Beamte der Bundes- und Landespolizei.

Nach dem Spiel wurden die Fußballgäste wieder mit Shuttelbussen zum Bahnhof gebracht wo sie in einem Abgesperrten Bereich auf ihren Entlastungszug warteten. Dieser sollte 16:51 Uhr abfahren. Leider verspätete sich der Zug um knapp 60 min, da sich der Lokführer im Vorfeld verletzt hatte und daher nicht Dienstfähig war, sagte ein Pressesprecher der Bundespolizei am Nachmittag auf Nachfrage.

Foto: FZ/MD

Leider gab es nach dem Spiel Zwischenfälle zu vermelden, wie die Polizei Dresden in einer Pressemeldung mitteilte. So wurde in einem Park an der Blüherstraße einer Unionanhängerin (45) der Fanschal vom Hals gerissen. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen noch vor Ort stellen.

Kurz darauf raubte ein zunächst Unbekannter einen Schal von vier Fans auf der Uhlandstraße. Der Täter löste sich aus einer Gruppe von fünf Personen, riss einem der Unionfans einen Schal von der Schulter und flüchtete. Polizeibeamte erkannten den Tatverdächtigen (18, deutscher Staatsangehöriger) später wieder und nahmen seine Personalien auf. Gegen ihn wird wegen Raubes ermittelt.

Foto: FZ/MD

Im Bereich des Lingnerplatzes überfielen mehrere Unbekannte einen weiteren Unionfan (54). Sie raubten ihm einen Fanschal. Der 54-Jährige wurde dabei verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus. Im Zuge der Ermittlungen konnten Polizeibeamte drei deutsche Tatverdächtige (17, 23 und 32) festnehmen. (Pressemelduzng der Polizei Dresden)

Foto: FZ/MD

Mit ankommen der Union-Fans am Hauptbahnhof provozierten beide Seiten. Daraufhin lösste sich eine Frau der Union Fans und wollte einen Bundespolizisten wegdrängen um auf die andere Seite zu gelangen. Dies lies die Bundespolizei nicht zu und drängte die Dame zurück. Dabei stürtzte die Frau. Die Situation war schnell wieder unter Kontrolle. Die Bundespolizei war mit mehreren Beamten am Bahnhof und auf den Bahnsteigen präsent.

Die nächsten Spielbegegnungen gegen Köln und Sankt Pauli sind Risikospiel-Begegnungen, so ein Pressesprecher der Bundespolizei am Nachmittag auf Nachfrage. Auch hier wird die Bundes- und Landespolizei verstärkt im Einsatz sein.

Foto: FZ/MD

Die Shuttle-Busse sind, wie die Verstärkungsbahnen für die Zuschauer auch, Bestandteil unseres Kooperationsvertrages mit dem Sportverein. Dazu gehört übrigens auch das Kombiticket, sagte der Pressesprecher Falk Lösch auf Nachfrage von MeiDresden.de

Weiter heisst es: "Für den Einsatz unserer Busse erhalten wir pro Spieltag einen Pauschalbetrag. Mögliche Schäden werden durch die Versicherung von Dynamo reguliert. Weil aber in allen Bussen stets Polizisten mitfahren, halten sich Sachschäden in Grenzen. Genauere Angaben zu den Kosten gab es nicht auf Nachfrage.

Der eigentliche Mehrwert besteht darin, dass wir damit umfangreiche Straßensperrungen rund um das Stadion vermeiden. Früher wurden Lennéstraße, Wiener Straße und mit Pech auch noch der Hauptbahnhof aus Sicherheitsgründen durch die Polizei gesperrt. So sollten die Fangruppen voneinander getrennt werden. Damit kamen unsere Linienwagen komplett aus dem Rhythmus. Gerade nach dem Spiel hatten wir immer Chaos, das sich auf heimische Fußballfans ebenso auswirkte wie auf sonstige Fahrgäste.

Foto: FZ/MD
Insofern bietet diese Variante, bei der wir eng mit der Polizei zusammenarbeiten, als „Nebeneffekt“ gleich eine Stabilisierung des DVB-Linienverkehrs während der Fußballspiele, so der Pressesprecher weiter.

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.