Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Schrotträder bevölkern Fahrradständer

MeiDresden.de  26.08.2019  13:20 Uhr - (MS) - Wer zum Beispiel am Hauptbahnhof oder am Bahnhof Dresden-Neustadt einen freien Fahrradständer sucht wird nicht fündig. Hunderte Räder bevölkern nicht nur die Halterungen für Fahrräder. Laternenmasten oder diverse Geländer werden zum anchließen für Räder genutzt. Bei einigen ist die Zeit stehen geblieben. Es fehlt fast alles an so einem Rad. Was passiert eigentlich mit diesen Rädern? MeiDresden.de fragte einmal nach.


Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Dazu teilte Stadtbezirksamtsleiter André Barth auf Nachfrage mit:
"Seit Oktober 2016 erfolgt die Bearbeitung von Schrotträdern im öffentlichen Raum durch das jeweils örtlich zuständige Stadtbezirksamt. Unter einem Schrottrad ist nur ein Fahrrad zu verstehen, bei dem die Eigentumsaufgabe deutlich erkennbar ist. Indizien dafür sind unter anderem starke Beschädigungen, fehlende Teile, starke Verrostungen, das Einwachsen in die umgebende Vegetation und ähnliches. Hingegen der Umstand, dass ein Rad (nur) längere Zeit ungenutzt bleibt und vielleicht auch sehr dreckig ist, berechtigt nicht zur Entsorgung.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Die Schrottfahrräder werden dann mit einem Aufkleber versehen, mit dem der/die unbekannte Eigentümer/in auffordert wird, das Rad innerhalb einer Frist (in der Regel 2 Wochen) zu entfernen. Nach Fristablauf wird kontrolliert, ob das Rad entfernt wurde. Üblicherweise ergeben sich dann die folgenden Konstellationen:

 -    Das Fahrrad wurde entfernt.
 -   Das Fahrrad wird vom Stadtbezirksamt ordnungsgemäß entsorgt, teils erfolgt während des Fristlaufes eine weitere Demontage, so dass dann nur noch Reste vorhanden sind.
-     Der Aufkleber ist abgerissen ohne dass das Fahrrad entsorgt wurde. In diesem Fall muss ein neuer Aufkleber mit neuer Fristsetzung angebracht werden, danach kann die Entsorgung erfolgen.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Im seltenen Einzelfall wird auch einmal ein Fahrrad samt Aufkleber umgestellt, dies ist nicht in jedem Fall für das Stadtbezirksamt nachvollziehbar.
Die nach Fristablauf entfernten Schrottfahrräder werden durch die Stadtbezirksämter sicher eingelagert, dabei erfolgt eine aussagekräftige Dokumentation. Zusätzlich wird vom Stadtbezirksamt bei der Polizei geprüft, ob eine Diebstahlmeldung zum Fahrrad vorliegt.

Sind die entfernten Schrotträder noch instandsetzungsfähig, werden diese an gemeinnützige Vereine übergeben (z. B. Behindertenwerkstätten, Umschulungs- und Fortbildungsein-richtungen). Dort werden diese repariert und können kostengünstig weitergegeben werden. Die nicht verwertbaren Fahrräder oder Teile werden vom Stadtbezirksamt verschrottet.

 

Schrotträder    |       2017      |       2018      

 ------------------+-----------------+-----------------

   Altstadt /      |       145       |       101       

   Neustadt        |                 |                 

 ------------------+-----------------+-----------------

   Pieschen /      |        6        |        12       

   Klotzsche       |                 |                 

 ------------------+-----------------+-----------------

   Loschwitz /     |        4        |        18       

   Blasewitz       |                 |                 

 ------------------+-----------------+-----------------

   Leuben /        |        8        |        3        

   Prohlis         |                 |                 

 ------------------+-----------------+-----------------

   Plauen / Cotta  |        7        |        4        

 ------------------+-----------------+-----------------

   Summe           |       180       |       138       

 

Die Entfernung von Rädern ist eine von vielen Aufgaben, die täglich in den Stadtbezirks-ämtern geleistet wird. Dabei unterliegt diese einer Aufgabenpriorisierung, d. h. sie kann beispielsweise in den Zeiten der Wahlvorbereitung (Kommunal- und Landtagswahl) nicht ganz so intensiv wie sonst verfolgt werden.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Die Statistik der Jahre 2017 und 18 (Anlage) zeigt die Anzahl der entsorgten Schrotträder in der Landeshauptstadt. Dabei sind die hohen Zahlen in Altstadt und Neustadt auch auf die Menge der Schrotträder an beiden Fernbahnhöfen zurück zu führen.

Pro Rad ist mit einem finanziellen Aufwand von ungefähr 150,- € (Personalkosten, Technik) zu rechnen".

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.