Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Hohes Einsatzaufkommen im Rettungsdienst aufgrund der Straßenglätte in Dresden

MeiDresden.de  01.12.2018  14:40 Uhr - Am Samstagvormittag kam es aufgrund der Straßenglätte zu einem sehr hohen Einsatzaufkommen im Rettungsdienst in der Landeshauptstadt Dresden. Die Feuerwehr Dresden hat aufgrund der Glätte sieben zusätzliche Rettungswagen in Dienst genommen und in Kooperation mit den Leistungserbringern im Rettungsdienst sechs Krankentransportwagen im Rahmen der Glätteunfälle eingesetzt.

Allein zwischen 7:30 und 10:30 Uhr wurden neben dem alltäglichen Einsatzgeschehen zusätzlich 40 Rettungsdiensteinsätze im Rahmen von Glätteunfällen abgearbeitet. Neben Knochenbrüchen, Prellungen waren Kopfplatzwunden zu versorgen. Fußgänger aber auch Radfahrer waren gestürzt.

- Symbolfoto MeiDresden.de

Da das Einsatzaufkommen im genannten Zeitraum fast doppelt so hoch war wie gewöhnlich, wurde zur zügigen Bearbeitung der Vielzahl eingehender Notrufe die Anzahl der besetzten Notrufannahmeplätze in der Integrierten Regionalleitstelle Dresden erhöht. Im Landkreis Sächsische Schweiz/ Osterzgebirge wurden ebenfalls viele Rettungsdienstsätze aufgrund der Glätte disponiert.
Für solche Einsatzlagen hat die Feuerwehr Dresden Notfallpläne erstellt, die auch heute zur erfolgreichen Abarbeitung des erhöhten Einsatzaufkommens eingesetzt wurden.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Copyright © 2018 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.