MeiDresden.de  21.03.2019  10:00 Uhr - Zur Leipziger Buchmesse setzt die DB Regio zusätzliche Züge zwischen dem Dresdner Hauptbahnhof und dem Leipziger Messegelände ein. „Damit bieten wir am Samstag, den 23. März, und am Sonntag, den 24. März, über 500 zusätzliche Plätze zur Messe an“, erklärt Stephan aue, Leiter Produktmanagement Sachsen bei DB Regio Südost. „Zusätzlich setzen wir für die planmäßigen Fahrten des Saxonia-Express zwischen Dresden und Leipzig Züge mit der maximal möglichen Sitzplatzkapazität ein .“

Gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Oberelbe und dem Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) entlastet DB Regio mit dem Angebot die planmäßigen Regional Express-Züge. „Der zusätzliche Zug startet um 7.57 U hr im Dresdner Hauptbahnhof“, erläutert Lutz Auerbach, Leiter der Abteilung Verkehr im VVO. „Er hält auf der Fahrt nach Leipzig in Dresden Mitte, Dresden-Neustadt, Coswig , Priestewitz und Riesa sowie in Oschatz und Wurzen .“ Der Zug fährt in Leipzig ohne Halt im Hauptbahnhof direkt zum Messegelände und endet dort um 9.36 Uhr. Die Rückf ahrt startet am Leipziger Messe gelände um 18.21 Uhr und erreicht den Dresdner Hauptbahn hof um 19. 50 Uhr.

Foto: MeiDresden.de

„Der ZVNL hat wie in den Jahren zuvor die Bereitstellung des Sonderzuges zur Leipziger Buchmesse gern unterstützt“, sagt Nordsachsens Landrat Kai Emanuel, der Verbandsv orsitzende des ZVNL. „Damit wird die Anreise am Wochenende noch einfacher und bequemer.“

Am günstigsten reisen die Fahrgäste mit dem Sachsen-Ticket der DAG, das auch in Straßenbahnen und Bussen im VVO und MDV gilt und damit schon in Dresden gleich für die Fahrt zum Bahnhof genutzt werden kann. Das Ticket kostet für eine Person 25 Euro, jede weitere Person zahlt sieben Euro zusätzlich. Ab Wurzen und Oschatz lohnen sich die Tageskarten des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV). Der Fahrplan ist in der Auskunft der DB AG unter www.bahn.de und beim VVO unter www.vvo-online.de abrufbar.

Quelle: VVO