Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Wikinger auf Raubzug auf dem Stausee Malter

MeiDresden.de  14.05.2019  15:10 Uhr - Zwei Wikingerschiffe nähern sich. Die Besatzungen: rauflustige Wikinger, die darauf aus sind, den mittelalterlichen Markt, der dort aufgebaut ist, zu überfallen. Doch die Bewohner sind längst gewarnt. Sie haben einen Drachen, der ihnen hilft, die Räuber in die Flucht zu schlagen.

Das Publikum kann aus sicherer Entfernung zusehen, wie die Krieger mit Schwertern und Schilden kämpfen und es kann dabei sein, wenn der zwölf Meter lange Feuer spuckende Drache Fangdorn die Räuber mit seinen gewaltigen Flammen in die Knie zwingt.  Zum Glück endet der Tumult in einem freudigen Fest mit Musik und Gaukelei und auch damit, dass die Besucher in die Schiffe steigen und mit ihnen über den See fahren können. Kostenlos. Auf der Bühne stehen die Spielleute „Cradem Aventure“ aus dem hohen Norden, der Possenreißer und Meister- Jongleur Lupus, Puppenspieler Petronius Paternoster und Spielmann Disphonicus.

Foto: PR

An die vierzig Stände laden zum Spaziergang in die Vergangenheit ein. Handwerkern kann man bei der Arbeit zusehen, mit den Händlern um Preise feilschen oder es sich bei Wirten, Bäckern und Garbrätern gut gehen lassen. Ein Karussell für die ganze Familie mit Handbetrieb im Wikingerstil dreht mit Besuchern, die Spaß daran haben, seine Runden. Auf der Bühne wechseln sich Gaukler und Musikanten ab und im gemütlichen Wikingerzelt wird Bier, Saft und Met in irdenen Krügen gereicht.

Foto: PR

Ein Bauernhof steht am Rande des Mittelaltermarktes. Darin zum Anfassen nah Gänse, Ziegen, Schweine und sogar eine Kuh. Weniger Meter weiter wird ein  Langhaus der Wikinger errichtet. Darin ist ein kleines Museum zu finden, das von Holger Hörstkamp betreut wird. „Das Museum soll zeigen, dass die Wikinger vor allem großartige Seefahrer waren“, erklärt er. Für Kinder sei das im Zusammenhang mit dem Markt und den Schiffen auf dem See ein einmaliges Erlebnis, „eine richtige Zeitreise“.

Foto: PR

Der Wikinger- und Mittelaltermarkt im Strandbad Paulsdorf an der Talsperre Malter bei Dippoldiswalde ist Samstag von 11 bis 22:00 und Sonntag von 11 bis 19:00 Uhr geöffnet. Die Kämpfe der Wikinger und die Show um den Drachen Fangdorn werden mehrmals täglich etwa aller zwei Stunden aufgeführt.

Foto: PR

Der Eintritt kostet für Erwachsene 10,00 Euro und für Kinder die Hälfte. Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Gäste, die in historischer Kleidung zur Veranstaltung erscheinen, können mit einem Rabatt von 2,00 Euro rechnen. 

Parkplätze sind direkt am Stausee zu finden. Weitere Informationen und das ausführliche Programm unter www.suendenfrei.de .
 

Quelle: bibow communication GmbH

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.