Der Pate feiert „10 Jahre Mafia Mia“ - Der Ostra-Dome bietet sehr viel Platz, um Hygieneregeln sicher umzusetzen.Der Raub im Grünen Gewölbe lieferte die Idee zur Jubiläumsshow.

Mit Elan, Volldampf und einem genehmigten Hygienekonzept startet das Team von „Mafia Mia“ in die Vorbereitung der 10. Jubiläumsshow. Vom 27. November 2020 bis 17. Januar steigt die Dinnershow im Ostra-Dome, der seine Feuertaufe 2019 mit Bravour gemeistert hat.

Die Familie freut sich aufs Jubiläum  Foto: PRDie Familie freut sich aufs Jubiläum Foto: PR

„Schon im letzten Jahr haben viele Gäste gestaunt, wieviel Platz der Ostra-Dome bietet“, so Veranstalter Mirco Meinel. „Viel Fläche, breite Wege, moderne Lüftungstechnik und ein riesiges Luftvolumen durch die Höhe von ca. 7,50 Meter – all das kommt uns dieses Jahr zugute. Wir sind so froh, dass wir aus dem Erlwein-Capitol hierher gezogen sind! Unser Hygienekonzept hat das Gesundheitsamt schnell überzeugt, jetzt gehen wir an die Umsetzung.“

Der Raub im Grünen Gewölbe lieferte die Idee zur Jubiläumsshow
Die Story der Show kommt frisch und frech daher und knüpft an einen Gag an, der 2019 für viel Begeisterung sorgte. Damals tauchte auf der Bühne ein Geschmeide auf, das nach Aussage des Paten natürlich aus dem Grünen Gewölbe stammte. Jetzt kommt die ganze Wahrheit ans Licht. Zerlegt in viele Einzelteile hat die Familie die Diebesware aus Dresden ins Ausland vertickt, nach Mexiko, New York, Paris und Las Vegas, wo der Pate überall schon zugange war. Diese Grundidee führt dazu, dass man auch einige der besten Szenen aus neun Jahren Mafia Mia noch einmal erleben kann, verwoben mit einer verwegenen Story.

Das Erfolgsrezept der Show liegt auch an den Konstanten auf der Bühne, die vom Publikum wie bei einem Familientreffen erwartet werden. Der Pate wird vom Leipziger Entertainer Bert Callenbach so überzeugend verkörpert, dass man seine Wurzeln tatsächlich in Sizilien vermutet. Seine Leibwächter Schlicht und Kümmerling sind nach wie vor dabei, was nach ihren vielen Sprüngenin den Fettnapf sehr erstaunlich ist. Die musikalische Würze liefert die Rock´n`Roll-Band „The Firebirds“. Auch die Mafia Mia – Dancers sind wieder an Bord.

Die neuen Familienmitglieder, die sich wie immer als großartige AkrobatInnen entpuppen, gibt der Pate später bekannt. Hula-Hoop-Künstler Igor Boutorine sei schon genannt – er begeisterte bei der ersten Mafia-Mia-Show 2011 mit seinen atemberaubend schnell rotierenden Reifen. Die Kreation des Vier-Gänge-Menüs übernimmt wie immer Küchenchef Andreas Kirsch. Auch hier gibt es eine Konstante: Ente im Hauptgang ist gesetzt.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Die Tickets inklusive Show und 4-Gang- gibt es ab 68,50 Euro zzgl. VVK-Gebühr je nach Spieltag und Platzgruppe bei Eventim und auf der Homepage www.mafia-mia.de. Auch eine Silvestershow mit Feuerwerk und vielen Extras ist geplant.

Quelle: PR Mutschke

Kulinarische Veranstaltungen und Infos

(Lust auf Dresden ist Partner von MeiDresden.de)