Seit dem 23. Mai 2020 ist der EDEKA-Markt in der Holbeinstraße im Dresdner Stadtteil Johannstadt geschlossen. Das Gebäude steht aktuell leer, wie geht es weiter?

Seit dem 23. Mai 2020 ist der EDEKA-Markt in der Holbeinstraße im Dresdner Stadtteil Johannstadt geschlossen. Das Gebäude steht aktuell leer und so stellt sich den Bewohnern und Kunden des ehemaligen Marktes die Frage: Wie geht es weiter?Der aktuelle Stand ist der, dass das aus den 70er Jahren stammende Gebäude samt Anbau aus den 90er Jahren komplett entkernt und so für die in diesen Wochen bevorstehenden Abrissarbeiten vorbereitet wurde. „Unsere Planung sieht so aus, dass wir noch vor Weihnachten den Abriss der restlichen Gebäudesubstanz hinter uns bringen und so zeitnah beseitigen wollen“, erläutert Tobias Schmidt, Gebietsleiter Expansion der EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen.

Neuer EDEKA-Markt in der Dresdner Johannstadt - Foto: meeco Stephan TrutschlerNeuer EDEKA-Markt in der Dresdner Johannstadt - Foto: meeco Stephan Trutschler

Die Planung für den Standort sieht eine konzeptionelle Neuaufstellung- und damit den kompletten Neuaufbau des EDEKA-Marktes auf der Holbeinstraße vor. Die anvisierten Maßnahmen werden umfangreich ausfallen und die Filiale in einem komplett neuen Glanz strahlen lassen. Auf rund 2.500 qm wird das neue „E center“ dann über eine komplette Frischetheke, eine Frischfischtheke und ein umfangreiches Obst- und Gemüseangebot, vielfältige Käsespezialitäten sowie frisch zubereitete Salate an einer Salatbar verfügen. „Besonders regionale Produkte liegen uns am Herzen“, so der selbständige Einzelhändler Reinhard Griephan, der diesen Standort mit seiner Familie seit vielen Jahren betreibt.

Die Baumaßnahmen betreffen jedoch nicht nur ausschließlich den EDEKA-Markt. Derzeit ist man noch in Abstimmung mit den zukünftigen Mitmietern. Hier sollen wieder mehrere kleinere Geschäfte wie beispielsweise Bäckerei mit Café, Reisebüro oder auch ein Friseur das Angebot abrunden.

Sobald die Baumaßnahmen abgeschlossen sind, wird das Einkaufen mit dem Auto für die EDEKA-Kunden deutlich angenehmer. Zwei Parkdecks mit jeweils 80 Stellplätzen bieten dann ausreichend Raum für Fahrzeuge. Aufzüge direkt vom Parkdeck auf die Marktebene erleichtern den Kunden den leichten und ungehinderten Zugang zur Filiale.

„Bis zur Neueröffnung ist es jedoch noch ein weiter Weg. Unter Vorbehalt der andauernden COVID-19-Pandemie ist eine Neueröffnung für Ende 2021 vorgesehen. Wir danken allen Kunden für ihr Verständnis und freuen uns darauf, sie bei bester Gesundheit und so schnell wie möglich in unserem neuen Markt begrüßen zu dürfen“, so Schmidt abschließend.

Quelle: meeco Communication Services