Die Sonne wärmt, doch der Herbst lässt es kalt werden. So können derzeit Wege und Straßen schon glatt werden.

In der Nacht zum Mittwoch anfangs klar, später wieder Nebel. Temperaturrückgang auf 2 bis -2 Grad. Schwachwindig.Am Mittwoch nach Nebelauflösung wieder viel Sonne. Maximal 5 bis 7, im Bergland sowie bei anhaltendem Nebel 1 bis 4 Grad. Schwacher Wind um Süd. In der Nacht zum Donnerstag von Nordwesten Durchzug von Wolkenfeldern, niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 3 bis 0 Grad. Schwachwindig.

Der Zwinger in Dresden - Foto: MeiDresden.deDer Zwinger in Dresden - Foto: MeiDresden.de

Am Donnerstag locker bewölkt, niederschlagsfrei. Temperaturanstieg auf 7 bis 10, im Bergland auf 4 bis 8 Grad. Schwacher Wind. In der Nacht zum Freitag viele Wolken, aber kaum Regen. Tiefsttemperaturen zwischen 3 und 1 Grad. Schwacher Südwestwind.

Am Freitag stark bewölkt, weitgehend niederschlagsfrei. Maximal 4 bis 7, im Bergland 2 bis 5 Grad. Schwacher Wind um Ost. In der Nacht zum Samstag anfangs klar, später Nebel und Hochnebel. Abkühlung der Luft auf 2 bis -1 Grad. Schwachwindig.

Quelle: Deutscher Wetterdienst