Das Dresdner Dienstleistungs-Start-Up FIMAVO GmbH startet das FIMAVO-Klimaschutzprojekt. Das Ziel ist es sächsische Wälder aufzuforsten, zu pflegen, und Schädlinge zu bekämpfen.

Das Dresdner Dienstleistungs-Start-Up FIMAVO GmbH startet am 10.12.2020, bereits im ersten Jahr des Bestehens, das FIMAVO-Klimaschutzprojekt. Ein Projekt, bei dem es darum geht, die sächsischen Wälder aufzuforsten, zu pflegen, Schädlinge zu bekämpfen, und Umweltpädagogik zu unterstützen. Über Monate wurde das FIMAVO-Klimaschutzprojekt geplant und vorbereitet, damit es pünktlich vor dem Start in das Jahr 2021 der Öffentlichkeit und den bestehenden sowie potentiellen Kunden und Kundinnen vorgestellt werden kann. Bereits im Vorfeld konnten die Initiatoren Michael Penski und Steffen Ulbricht ausschließlich positive Rückmeldungen zu diesem Vorhaben vernehmen. Geht es schließlich darum, zukünftig ein wunderbares Projekt durch eine Kooperation mit der „SDW Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.“ und der „Stiftung Wald für Sachsen“ langfristig und erfolgreich aufzubauen.

Klimaschutzprojekt - Gemeinsam für den Wald und unsere Umwelt   Foto: PRKlimaschutzprojekt - Gemeinsam für den Wald und unsere Umwelt Foto: PR

Die Gründer fragten sich, wie sie mithelfen können, die Umwelt wirklich nachhaltig, nachweisbar, spürbar und vorzeigbar zu verbessern. Nach ausführlichen Recherchen war dann relativ schnell sicher, dass die Hilfe vor allem regional in Sachsen erfolgen sollte, damit man den Einsatz der Mittel auch jederzeit überprüfen könne. Nach den Schreckensmeldungen der letzten Jahre über klimatische Veränderungen und einen enormen Schädlingsbefall in den sächsischen Wäldern nahm dann auch das eigene Klimaschutzprojekt Konturen an. Als leidenschaftliche Wanderer und Naturliebhaber fiel für Penski und Ulbricht die Entscheidung: „Wir pflanzen Bäume!“.

Das mitten in der Corona-Pandemie gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit den Themen Finanzen, Eigentum und Vorsorge. Im Finanzbereich bieten die Dresdner Finanzierungen jeglicher Art, darunter Baufinanzierungen, Umschuldungen, Gewerbekredite, Autofinanzierungen, Leasing von Maschinen und Fahrzeugen, Kleinkredite und Mikrokredite. Durch die direkte Anbindung an über 500 Banken, Versicherungen und Bausparkassen verfügt das Unternehmen über hervorragende Konditionen im Wettbewerb.Das Ziel für das FIMAVO-Klimaschutzprojekt liegt als Basis bei 1.000 gepflanzten Bäumen bis Ende 2021. „Wir gehen aber davon aus, dass wir diese Zahl überbieten werden.“ so Penski und Ulbricht.

Klimaschutzprojekt - Gemeinsam für den Wald und unsere Umwelt   Foto: PRKlimaschutzprojekt - Gemeinsam für den Wald und unsere Umwelt Foto: PR

Wie Geschäftsführer: Michael Penski auf Nachfrage gegenüber MeiDresden.de sagte, wurden die ersten 100 Bäume am Donnerstag symbolisch in Tharandt übergeben. Sie sollen zwischen Chemnitz und Ostsachsen in den Kommunalen Wäldern verteilt und gepflanzt werden. Ab Januar soll pro einem neuen Kunden auch ein neuer Baum gepflanzt werden.

Infos zum Projekt: https://fimavo.de/fimavo-klimaschutzprojekt/