Dresden. Eigentlich in Dresden verboten, doch bereits kurz vor 18 Uhr flogen die ersten Raketen in der Innenstadt in die Luft und Böller krachten.

Eigentlich in Dresden verboten, doch bereits kurz vor 18 Uhr flogen die ersten Raketen in der Innenstadt in die Luft und Böller krachten. Im weiteren Abendverlauf bis 19:30 waren in der Innenstadt von Dresden nur vereinzelt Böller zu hören und Raketen zu sehen. Doch um Mitternacht gab es bei einigen kein halten mehr. Raketen und Böller, alles wurde abgefeuert. Und das wie mehrere Leser von MeiDresden.de berichteten in den Landkreisen. In der Dresdner Innenstadt waren nur vereinzelte Raketen zu sehen.

Feuerwerk in einem Wohngebiet. Foto:MeiDresdenFeuerwerk in einem Wohngebiet. Foto:MeiDresden

Wie bereits berichtet ist (war) das Zünden von Feuerwerk und Böllern im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge nicht ausdrücklich verboten. Städte und Gemeinden konnten jedoch Verbote für vielbesuchte öffentliche Plätze aussprechen.

In einem Facebook-Kommentar hies es: "In der Meißner Altstadt klingt es immer wieder als wenn Bomben explodieren".

Silvester ohne Böller, geht nicht    Foto: snSilvester ohne Böller, geht nicht Foto: sn