Dresden. Der im Januar 2019 aufgestellte Tauschschrank kommt nach zweijähriger Nutzung wieder weg. Er und das Umfeld wurden zur Entsorgung diverser Gegenstände benutzt.

Der im Januar 2019 an der Martin-Luther-Kirche aufgestellte Tauschschrank kommt nach nun zweijähriger Nutzung wieder weg. Er hat sein Ziel zwar durchaus erfüllt, denn er wurde rege genutzt. Allerdings wurden der Schrank und sein Umfeld zunehmend für die Entsorgung von nicht mehr brauchbaren Gegenständen und Sperrmüll missbraucht. Diese illegalen Müllablagerungen verschandelten nicht nur das Umfeld der Kirche und den Lebensraum der Anwohnerinnen und Anwohner, sondern erforderten auch einen enormen zeitlichen und finanziellen Entsorgungsaufwand. Allein im Jahr 2020 entfernte die Stadtreinigung Dresden in 34 von 53 Wochen Sperrmüll im Auftrag der Landeshauptstadt.

Äußere Neustadt: Aus für den Tauschschrank auf dem Martin-Luther-Platz  Foto: Archiv MeiDresden.deÄußere Neustadt: Aus für den Tauschschrank auf dem Martin-Luther-Platz Foto: Archiv MeiDresden.de
„Wir bedauern, das Projekt nicht fortsetzen zu können. Doch die zunehmenden Müllablagerungen belasteten die Nachbarschaft. Auch nächtliche Randale am Schrank wurden uns gemeldet. Sperrmüll und nicht mehr brauchbare Gegenstände einfach im öffentlichen Raum zu entsorgen, hat absolut nichts mit Nachhaltigkeit zu tun. Polstermöbel, Matratzen oder auch abgelegte Kleidungsstücke, die zum Teil tagelang im Regen stehen, nimmt niemand mehr mit. Somit kippte der ursprüngliche Gedanke einer sinnvollen Weiternutzung ins Gegenteil. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam entschieden, das Projekt zum 31. Januar 2021 zu beenden“, so Stadtbezirksamtsleiter André Barth. Das Stadtbezirksamt Neustadt hatte das Projekt gemeinsam mit Pfarrer Eckehard Möller und Christopher Colditz, damals Ortsbeirat und jetzt Stadtrat, ins Leben gerufen, um eine nachhaltige Weiternutzung von Alltagsgegenständen im Stadtbezirk Neustadt zu fördern.
Wer weiterhin gut erhaltene Gebrauchsgegenstände, die zu schade zum Wegwerfen sind, abgeben möchte, kann das online auf der Seite des Tausch- und Verschenk-Markts tun: www.dresden.de/tauschen

Äußere Neustadt: Aus für den Tauschschrank auf dem Martin-Luther-Platz  Foto: Archiv MeiDresden.deÄußere Neustadt: Aus für den Tauschschrank auf dem Martin-Luther-Platz Foto: Archiv MeiDresden.de
Außerdem können Sachspenden an zahlreichen Annahmestellen abgeben werden, eine Übersicht dazu steht unter https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/foerdermittel/sachspenden-abgeben.php Und: Der Scheune e. V. organisiert, meistens im Frühjahr und im Herbst, den „El Tauscho Markt“ auf dem Scheunevorplatz. Termine und weitere Informationen gibt es hier: https://vorplatz.scheune.org

newsletter beitrag

Das Stadtbezirksamt Neustadt appelliert an alle bisherigen Nutzerinnen und Nutzer des Tauschschrankes, ab Montag, 1. Februar 2021 keine Gegenstände mehr an der Martin-Luther-Kirche abzustellen und weist darauf hin, dass das Ablegen von Müll jeglicher Art, auch das Abstellen von „Verschenkekisten“ im öffentlichen Raum nicht erlaubt ist und als Ordnungswidrigkeit geahndet werden kann.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden