Dresden.msch Mit dem Schnee übernacht verwandelte sich Dresden wieder in eine wunderschöne "gezuckerte" Landschaft. Und bei so einem Wetter gibt es für viele nur eines

Mit dem Schnee übernacht verwandelte sich Dresden wieder in eine wunderschöne "gezuckerte" Landschaft. Und bei so einem Wetter gibt es für viele nur eines. Ab an die frische Luft. Bei genauerem Betrachten des bereits gefallenen Schnees stellte man eine leicht "rötliche" Färbung fest. Dies ist auf den nach Europa hereingewehten Saharasand zurückzuführen.Egal ob per Fuß, mit dem Rad oder sogar auf Ski. Dabei stand das Elbufer hoch im Kurs, denn es hat ja ein Neues "Wahrzeichen". Der "Monsterfisch" wurde noch einmal vor den Fluten der Elbe gerettet und umgesetzt. Da liegt er nun, im Schnee ganz verlassen.

Winterintermezzo verzaubert Dresden in wunderschöne "gezuckerte" Landschaft  Foto: MeiDresden.de/Mike SchillerWinterintermezzo verzaubert Dresden in wunderschöne "gezuckerte" Landschaft Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Winterintermezzo verzaubert Dresden in wunderschöne "gezuckerte" Landschaft  Foto: MeiDresden.de/Mike SchillerWinterintermezzo verzaubert Dresden in wunderschöne "gezuckerte" Landschaft Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Ab auf die Bretter dachten sich auch Chris und Alex aus Dresden. Noch vor dem Frühstück ging es auf die Bretter und am "Monsterfisch" vorbei. Ihr Weg führte sie Richtung Blaues Wunder. Neben den vielen Spaziergänger waren auch die Rodler auf dem Berg neben dem Japanischen Palais sehr aktiv.

Winterintermezzo verzaubert Dresden in wunderschöne "gezuckerte" Landschaft - Chris und Alex aus Dresden   Foto: MeiDresden.de/Mike SchillerWinterintermezzo verzaubert Dresden in wunderschöne "gezuckerte" Landschaft - Chris und Alex aus Dresden Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Winterintermezzo verzaubert Dresden in wunderschöne "gezuckerte" Landschaft  Foto: MeiDresden.de/Mike SchillerWinterintermezzo verzaubert Dresden in wunderschöne "gezuckerte" Landschaft Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Der Feed konnte nicht gefunden werden!