Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Altenberg baut Fußweg auf B170 nach Zinnwald

MeiDresden.de 20.06.2017  09:30 Uhr -  (MS) Wenn man nach der "Gerüchteküche" gehen würde, wäre es ein Aufreger für die Stadt Altenberg. Seit geraumer Zeit wird der zweite Fahrstreifen von Altenberg nach Zinnwald umgebaut und genau dieser abgeteilte "Streifen" auf der Bundesstraße 170 von Altenberg in Richtung Loipenparkplatz Zinnwald wird ein Geh- und Radweg.

Die Stadt Altenberg hat sich auf Nachfrage von MeiDresden.de so geäußert:
Mit Inbetriebnahme der A 17 ist der grenzüberschreitende Schwerlasttransport auf der B 170 nicht mehr möglich, sondern lediglich für ansässige Unternehmen gestattet. Somit wird diese Spur also nicht mehr benötigt und wir haben genehmigt bekommen, dass diese Spur nicht zurückgebaut wird, sondern als Geh- und Radweg die Kernstadt Altenberg mit dem Ortsteil Zinnwald-Georgenfeld ein Stück weit verbindet.

Unser Bestreben wird es sein, dass dieser Geh- und Radweg bis in die Ortslage Zinnwald fortgeführt wird.
Maßnahmeträger ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr und insofern können wir leider nichts zu den Kosten mitteilen.

Auch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat sich nach langer Zeit auf unsere Nachfrage geäußert:  Die B 170 verfügte im Abschnitt zwischen Altenberg und Zinnwald zuvor über einen dreistreifigen Fahrbahnquerschnitt. Dessen Notwendigkeit ergab sich aus der Gemeinschaftszollanlage, ist jedoch inzwischen nicht mehr erforderlich. Dieser Teil des Straßengrundstücks (3. Spur) wurde zurück gebaut und wird mit Verweis auf die Verbindung zum Radfernweg I – Sächsisches Mittelgebirge und zur regionalen Hauptradroute – 58 Müglitztalradweg (siehe auch www.radverkehr.sachsen.de) für die Anordnung eines Radweges genutzt. Gleichzeitig hatten auch die Stadt Altenberg und der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge großes Interesse an diesem Radweg.

Im Rahmen einer Variantenuntersuchung wurden mehrere Lösungsmöglichkeiten untersucht. Nach Anhörung der Träger öffentlicher Belange bestand Einvernehmen zur ausgeführten Lösung. (Bisher ist bereits die neue Fahrbahn und die zugehörige Markierung fertiggestellt, der Einbau der Schutzplanken, welche den Radweg von Fahrverkehr sicher trennen werden, soll noch im Monat Juni 2017 erfolgen.)

Vorhabensträger ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Die Gesamtkosten für das Vorhaben betragen (einschließlich Deckenbau B 170 im betreffenden Bereich) rund 230.000 Euro, darunter 28.000 Euro für den Radweg.   



 

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.