Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Verschärfte Regeln für Urlauber auf Sylt

MeiDresden.de 11.06.2017  17:50 Uhr - (MS) - Wer auf der größten nordfriesische Insel Sylt seinen Urlaub verbringen möchte, muss sich ab sofort auf verschärfte Regeln einstellen. Gerade vor den Ferien ist das für Urlauber bzw. für die Kinder nicht schönes. So ist das Burgen bauen verboten. Auch das Füttern der Möwen bleibt untersagt. Für Partypeople ist das Feiern von Partys auf Sylt verboten. Es gelten bereits viele Verbote.



In der neuen "Satzung" über die Einschränkung am Meeresstrand" die bereits viele Verbote enthält wurde auch die Jetskis und die Drohnen aufgenommen. Das bedeutet keine Aufnahmen vom Strand.


Bereits die Liste aus dem Jahr 2012 hatte viele Verbote wie:
- das Bauen von Burgen und das Graben von Löchern
- das Betreten der Dünen- und Halmanpflanzungen
- das Benutzen von Musikinstrumenten oder Tonübertragungsgeräten
- Strand befahren
- Tiere mitzunehmen
- Handzettel zu verteilen
- Waren ohne Genehmigung anzubieten
- Möwen zu füttern
- am Strand zu übernachten oder zu zelten
- Partys zu feiern

Wer also einen ungestörten Urlaub auf Sylt verbringen möchte, sollte sich an die Regeln auf der Insel halten.

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.