Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Aktion „Gasse frei für 112“ in Dresden mit 115 Plakaten gestartet

MeiDresden.de  19.06.2017  15:15 Uhr - Aktuell macht das Amt für Brand- und Katastrophenschutz im Rahmen der City Light Plakatierungsaktion „Gasse frei für 112“ auf die Notwendigkeit der Bildung von Rettungsgassen aufmerksam. In Dresden wurden so kurz vor Ferienbeginn 115 Plakate zur richtigen Bildung einer Rettungsgasse aufgehangen. Wie Andreas Rümpel Amtsleiter Brand- u. Katastrophenschutzamt am Montag sagte, ist es auch in der Stadt wichtig eine Gasse zu bilden.

Um eine Rettungsgasse zu bilden, fahren bei zweispurigen Straßen die Fahrzeuge auf der linken Spur an den linken Rand und die auf der rechten Seite an den rechten Rand. Bei drei- oder mehrspurigen Straßen wird die Rettungsgasse zwischen der linken und allen daneben liegenden Spuren gebildet. Jede Fahrschülerin und jeder Fahrschüler lernt, Rettungsfahrzeugen mit Sonderrechten Platz zu schaffen.

Rettungsgassen sind unverzichtbar. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei müssen schnellstmöglich an Unfallstellen gelangen, um Menschenleben zu retten. Bundesweit aber missachten Verkehrsteilnehmer bei Stau und stockendem Verkehr ihre Pflicht zur Bildung einer Rettungsgasse oft.

Leider werden auch die Dresdner Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst immer wieder durch Verkehrsteilnehmer behindert, die ihre Pflicht zur Bildung einer Rettungsgasse ignorieren. Jeder, der schon einmal einen Notruf abgesetzt hat weiß, wie lang die Wartezeit auf einen Rettungswagen bei Notfällen erscheinen kann – gerade wenn ein Menschenleben in Gefahr ist. Alle  Verkehrsteilnehmer können dazu beitragen, Menschenleben zu retten, indem sie rücksichtsvoll und vorausschauend Platz für die Einsatzfahrzeuge schaffen.

Detlef Sittel und Andreas Rümpel Amtsleiter Brand- u. Katastrophenschutzamt - Autofahrer die an einer roten Ampel stehen und merken es kommt ein Rettungsfahrzeug dürfen auch bei Rot auf die Kreuzung fahren. Im Nachgang ist das alles dokumentiert.

Fotos: MeiDresden.de/Mike Schiller

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Beachten sie bitte auch den MeiDresden.de Beitrag: Fehlverhalten bei Stau kann Menschenleben kosten - Rettungsgassen helfen

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.