Berlin/Sachsen. Bund-Länder Gipfel - Maßnahmen werden verschärft. Pflicht zum Tragen von medizinischen Mund Nasen Schutz im ÖPNV und beim Einkaufen verordnet!

Am Dienstag haben sich beim virtuellen Bund-Länder Gipfel die Länderchefs gemeinsam mit der Bundeskanzlerin über verschärfte Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus geeinigt. Somit ist eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Mund Nasen Schutz im ÖPNV und beim Einkaufen beschlossen worden. Der Lockdown wird bis Mitte Februar verlängert. Auch Schulen und Kitas bleiben bis 15.Februar geschlossen. Eine Ausnahme bildet der Unterricht für die Abschlussklassen der seit diesem Montag stattfindet. Die aktuellen Regelungen zur nächtlichen Ausgangssperre; den Kontaktbeschränkungen, sowie 15 km Radius bleiben in Sachsen weiterhin bestehen. Dies sagte Ministerpräsident Michael Kretschmer am Dienstagabend in einem Interview gegenüber dem MDR. Weiter forderte er die Sachsen auf jetzt noch 3 bis 4 Wochen konsequent zu sein, um dann mögliche Lockerungen anstreben zu können.

Wie Ministerprädident Michael Kretschmer am heutigen Mittwoch in der Pressekonferenz bekannt gab, wird die neue Verordnung für Sachsen unter anderem zur Maskenpflicht in der kommenden Woche im Kabinett beschlossen.