Man kommt an ihr nicht vorbei, Egal in welcher Hinsicht, sind Daten bei der Schufa über einen selber gespeichert. Wie komme ich an meine gespeicherten Daten?

Die SCHUFA sammelt so personenbezogene Daten von Verbrauchern, um Unternehmen und Gläubiger vor Zahlungsausfällen der Kunden zu schützen. Wenn man also offene Forderungen hat erfolgt ein negativer Eintrag bei der SCHUFA. Die ganzen gesammelten Daten geben so Auskunft über die Bonität der Kunden.

Wie kommt man an seine Daten?

Die Schufa bietet mehrere Möglichkeiten an. Einmal im Jahr kann man seine Daten kostenlos über Telefon oder online anfordern. Sie müssen eine Datenkopie (nach Art. 15 DS-GVO) anfordern.

Die kostenlose Variante ist etwas versteckt. Klicken sie auf Jetzt bestellen in der Spalte von Datenkopie (nach Art. 15 DS-GVO) Das Formular ausfüllen und absenden. Wichtig ist die Emailadresse, entfall es noch Fragen gibt.

Zur Anforerung: https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3&via=menu

Informationen zu Löschfristen finden Sie ausführlicher hier: https://www.schufa.de/daten-scoring/verhaltensregeln-loeschfristen/verhaltensregeln-loeschfristen.jsp

Sie können das ganze auch telefonisch (0611 – 92780) anfordern.
Weitere Kontaktmöglichkeiten finden sie hier: https://www.meineschufa.de/index.php?site=14_1