Dresden. Das MiKa-Quartier wächst. Die Vermietung der ersten 179 Wohnungen auf dem Grundstück "An der Elbaue" ist erfolgreich angelaufen. Die ersten Mieter sind ein-gezogen.

Auch der zweite Bauabschnitt, in dem aktuell weitere 179 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit fertiggestellt werden, wurde bereits begonnen. Hier setzen die Architekten des Büros RKW Architektur +, die sich auch für den ersten Bauabschnitt verantwortlich zeichnen, zusammen mit msm meyer schmitz-morkramer und Stefan Forster Architekten ihre Vorstellungen um. Der geplante Wohnungsmix sieht vor allem 3- bis 4-Raum-Wohnungen mit durchschnittlich 75 bzw. 95 Quadratmetern vor. Etwa 20 Prozent sind als 2-Raum-Wohnungen mit etwa 50 Quadratmetern angelegt. Verantwortet werden die Arbeiten von der ATAL Development GmbH, die das MiKa-Quartier bereits in 2019 von der MiKa-Quartier GmbH & Co. KG, einem Joint-Venture der SASSENSCHEIDT-Gruppe und der TOWNSCAPE-Gruppe, erworben hat.

Bildunterschrift: Aktuell laufen die Arbeiten für weitere 179 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit im zweiten Bauabschnitt auf dem ersten Baufeld.  Foto: PR WeichertMehner GmbH & Co. KG Bildunterschrift: Aktuell laufen die Arbeiten für weitere 179 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit im zweiten Bauabschnitt auf dem ersten Baufeld. Foto: PR WeichertMehner GmbH & Co. KG

Reibungsloser Eigentümerwechsel – Projekt wird wie geplant umgesetzt „Das Areal auf der ehemaligen ‚Grünen Wiese‘ am Rande des Dresdner Zentrums wächst und wird belebt“, freut sich MiKa-Geschäftsführer Erik Sassenscheidt. „Wir haben seit 2015 intensiv an diesem Projekt gearbeitet und es ist uns in enger Zusammenarbeit mit der Dresdner Stadtverwaltung und dem Stadtrat gelungen, das MiKa-Quartier mit dem 1. Bauabschnitt zu entwickeln und neues Baurecht zu schaffen. Wir freuen uns sehr, dass wir für die Realisierung einen starken Partner gewonnen haben.“

Philipp Grabianowski von Townscape ergänzt: „Dresden ist eine begehrte Metropole, ein attraktiver Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort, der auch kulturell seinen Bewohnern und Besuchern viel bietet. Wenig überraschend steigt daher die Einwohnerzahl Dresdens kontinuierlich – zusätzlicher Wohnraum wird dringend gebraucht. Die Wohnungen im MiKa-Quartier sind so konzipiert, dass sich ganz unterschiedliche Mieter von jung bis alt hier wohlfühlen werden.“

Bildunterschrift: Aktuell laufen die Arbeiten für weitere 179 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit im zweiten Bauabschnitt auf dem ersten Baufeld.  Foto: PR WeichertMehner GmbH & Co. KG Bildunterschrift: Aktuell laufen die Arbeiten für weitere 179 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit im zweiten Bauabschnitt auf dem ersten Baufeld. Foto: PR WeichertMehner GmbH & Co. KG

Der im Juli 2019 im Rahmen des B-Plans 3013 vom Stadtrat gebilligte Städtebauliche Vertrag für die Bebauung der zwei weiteren Baufelder zwischen An der Elbaue, Flößerstraße und Pieschener Straße ist auch für den neuen Eigentümer bindend. Vorgesehen sind zehn Prozent der etwa 57.000 Quadratmeter Geschoßflächen für sozialen Wohnungsbau und die Einrichtung einer Kita mit 100 Plätzen sowie Gewerbeflächen im Erdgeschoss entlang der Pieschener Straße. Die Fertigstellung der etwa 550 Wohnungen auf diesen zwei Baufeldern ist bis 2024 vorgesehen.

Bildunterschrift: Aktuell laufen die Arbeiten für weitere 179 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit im zweiten Bauabschnitt auf dem ersten Baufeld.  Foto: PR WeichertMehner GmbH & Co. KG Bildunterschrift: Aktuell laufen die Arbeiten für weitere 179 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit im zweiten Bauabschnitt auf dem ersten Baufeld. Foto: PR WeichertMehner GmbH & Co. KG

ATAL Development: Neuer Eigentümer mit langjähriger Erfahrung Die ATAL Development GmbH ist ein Tochterunternehmen des polnischen Bauträgers ATAL S.A., der eine Vielzahl von Wohnbauprojekten in den größten Städten Polens umgesetzt hat. Gründer und Eigentümer von ATAL ist Zbigniew Juroszek, der die Geschäfte seit 2003 führt. Er erklärt den Schritt in die sächsische Landeshauptstadt: „Dresden ist der ideale Startpunkt für unsere Aktivitäten in Deutschland. Die Stadt hat die richtige Größe, Raum für Gestaltung und lebt von dem in den letzten Jahren entwickelten Mix aus historischer und moderner Architektur. Das macht den Charme der Stadt aus – und hat uns die Entscheidung für das MiKa-Quartier einfach gemacht. Wir freuen uns, das MiKa-Quartier nun zügig umsetzen zu können und ATAL in Dresden und Deutschland damit bekannt zu machen. Wir haben noch viel vor.“

 Quelle: WeichertMehner GmbH & Co. KG

Der Feed konnte nicht gefunden werden!