Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Der Luisenhof Dresden wird Familienbetrieb - ERÖFFNUNG IM FRÜHJAHR 2018

MeiDresden.de  16.11.2017  15:40 Uhr - Carsten Rühle (48), gelernter Koch und ausgebildeter Küchenmeister und seine Frau Carolin Rühle-Marten (36), erfahrene Restaurantfachfrau, werden den Luisenhof nach fast dreijähriger Schließzeit gemeinsam mit ihrem Team mit neuem Leben erfüllen. Auf 170 Innen- und 130 Außenplätzen können sich die Dresdner und Gäste der Stadt ab dem Frühjahr 2018 wieder kulinarisch verwöhnen lassen und die einzigartige Aussicht genießen. Reservierungen können bereits entgegengenommen werden.

Die Unterschrift unter dem Mietvertrag ist noch nicht mal eine Woche alt. „Wir sind stolz und dankbar, Teil der Geschichte dieses Hauses sein zu dürfen und haben allergrößten Respekt vor der 122-jährigen Tradition. Natürlich werden wir dem Luisenhof unsere Handschrift verleihen – so wie es vor uns die Familien Voigt und Schumann getan haben“, sagt Carsten Rühle. Und seine Frau Carolin nimmt das Stichwort gleich auf: „Auch unter unserer Leitung wird das Restaurant wieder ein Familienbetrieb sein – und zwar in vielerlei Hinsicht. Im Luisenhof werden sich alle Generationen willkommen und wohl fühlen.“ Die Gäste erwartet eine Küche mit deutschen Gerichten für jeden Geschmack – klassisch einerseits, modern interpretiert andererseits.

Foto: Claudia Jacquemin

„Es wird Luisenhof-Klassiker geben wie Sauerbraten, Schnitzel oder Steak mit Würzfleisch. Wir führen auch die Martinsgans-Tradition weiter, werden den Familienbrunch anbieten und in Zusammenarbeit mit einer traditionsreichen Dresdner Konditorei sowie Bäckern aus der Region ein abwechslungsreiches Kuchen- und Tortenangebot vorhalten. Und es wird modern interpretierte deutsche Gerichte geben – da darf sich die Küchenmannschaft kreativ austoben. Darüber hinaus werden wir eine Kinderkarte haben“,
sagt Carsten Rühle.

Doch bis es so weit ist, liegt noch viel Arbeit vor den neuen Betreibern. Das Restaurant ist momentan noch eine Baustelle. Aktuell laufen hier Arbeiten an Heizung, Elektrik,
Lüftung, Sanitär und Trockenbau. Vom Eigentümer, der Patria-Casa Vermögensverwaltung aus Aachen, übernimmt Familie Rühle demnächst ein denkmalgerecht saniertes Objekt mit 700 Quadratmetern Fläche (inklusive Nebenflächen plus Terrasse) und verantwortet dann die Inneneinrichtung – auch hier ausschließlich mit regionalen Partnern. Carsten Rühle: „Unsere Investition in die Wiedereröffnung des Luisenhofs beläuft sich auf eine hohe sechsstellige Summe. Wir haben dazu bei der Ostsächsischen Sparkasse einen Kredit aufgenommen und sind dankbar für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Foto: Claudia Jacquemin

Modern und schlicht, aber gemütlich und einladend soll das Restaurant eingerichtet sein. Und schaut man sich alte Fotos an, stellt man fest, dass sich der „neue“ vom „alten“ Luisenhof der 50er und 60er Jahre stilistisch gar nicht so gravierend unterscheidet. „Farblich setzen wir auf verschiedene Grau-, Creme- und Brauntöne sowie einzelne Goldakzente. Das Original-Eichenparkett wird aufgearbeitet und in neuem Glanz erstrahlen. Mehr wollen wir an dieser Stelle aber noch nicht verraten“, sagt Carolin Rühle-Marten.

Reservierungen – beispielsweise für Familienfeiern wie Hochzeiten oder Jugendweihen ab Frühjahr 2018 – sind schon möglich. Sowohl telefonisch unter 0351 / 28 77 78 30 als auch über ein Online-Formular auf der neuen Internetseite www.luisenhof-in-dresden.de können sich Gäste bei Carolin Rühle-Marten melden. Ab Anfang Januar 2018 freut sich Familie Rühle dann auch über Bewerbungen für Küche und Service.

Foto: MeiDresden.de

Carsten Rühle, 1969 in Dresden geboren, absolvierte von 1985 bis 1987 seine Kochausbildung im Interhotel Newa Dresden, wo er auch danach als Koch und demi chef arbeitete. 1992 folgte die Ausbildereignungsprüfung, 1993 der Abschluss als Küchenmeister. Ab 1994 war Rühle Küchenchef in der Ullersdorfer Mühle und wechselte 1997
auf diesen Posten in den Sophienkeller Dresden. Seit 2009 ist er Betriebsleiter im DRESDEN 1900 am Neumarkt. Carolin Rühle-Marten, 1981 in Dresden geboren, absolvierte ab 1998 ihre Ausbildung zur Restaurantfachfrau. Anschließend arbeitete sie in verschiedenen Dresdner Restaurants, z.B. Grand Café im Coselpalais, Schmidts Restaurant, Italienisches Dörfchen und Romantik Hotel Pattis. 2007 machte sie sich als Restaurantfachfrau selbstständig und sammelte in vielen verschiedenen Restaurants im In- und Ausland gastronomische Berufserfahrung. 2009 bis 2015 arbeitete Carolin Rühle-Marten als Serviceleiterin bei First Class Concept Dresden.

Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten sind in Wilsdruff zu Hause und seit Juli 2016 verheiratet. Beide haben jeweils zwei Kinder aus früheren Beziehungen und leben in
einer glücklichen Patchwork-Familie.

 

Quelle: us|com - uta schirmer communications

Copyright © 2020 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.