MeiDresden.de  04.05.2020  12:50 Uhr - Die Radwege beidseits der St. Petersburger Straße im Dresdner Stadtzentrum bekommen frische Markierungen. Bis Freitag, 8. Mai 2020, lässt das Straßen- und Tiefbauamt dies zwischen Georgplatz und Sidonienstraße erledigen. „Damit erhöhen wir die Sicherheit für Radfahrer auf dieser wichtigen Nord-Süd-Route“, sagt Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain und erklärt weiter: „Im vergangenen Jahr wurden bereits die Parkplätze auf dieser Strecke abgeordnet und Halteverbotszeichen aufgestellt.

Damit konnten wir die Gefahr für Radfahrer durch sich öffnende Autotüren bannen. Jetzt verbreitern wir den Radweg auf etwa drei Meter. Zusätzlich trennen wir den Radweg durch einen Sicherheitsabstand von etwa einem Meter vom Fahrbahnrand.“
 

Foto: MeiDresden.de/Michiller

Verkehrsteilnehmer sind während der Bauarbeiten um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Es geht richtungsbezogen nacheinander vorwärts; dabei sind die jeweiligen Baubereiche des Radweges abschnittsweise gesperrt. Die nutzbare Restfahrbahnbreite für KFZ ist mit 3,50 Metern sichergestellt. Hinweisschilder weisen die Verkehrsteilnehmer auf die geänderte Situation hin. Mit den Arbeiten ist die Firma Teichmann Bau GmbH, Meißner Straße 23, 01723 Wilsdruff beauftragt. Die Kosten belaufen sich auf etwa 50.000 Euro.

Quelle: LHDD

Kulinarische Veranstaltungen und Infos

(Lust auf Dresden ist Partner von MeiDresden.de)