Wenn eine Familie im Elternhaus des „Sonnenstrahl e.V.“ übernachten muss, dann befindet sie sich in einer schwierigen Lebenslage. Ein Kind hat Krebs und muss es be-handelt werden.

Wenn eine Familie im Elternhaus des „Sonnenstrahl e.V.“ übernachten muss, dann befindet sie sich in einer schwierigen Lebenslage. Ein Kind hat Krebs und muss in der Uniklinik stationär oder ambulant behandelt werden. Der Verein Sonnenstrahl e.V. bemüht sich, den Eltern und Kindern den Aufenthalt im Haus so angenehm wie möglich zu gestalten. Jetzt ist der Verein dabei einen großen Schritt vorangekommen. In den letzten Wochen wurde ein barrierefreies Bad eingebaut, das von allen sieben Zimmern im Erdgeschoss erreichbar ist. Finanziert werden konnte der Umbau dank des R.SA Spendenmarathons im Dezember 2019. „Das barrierefreie Bad stand schon sehr lange auf der Liste“ erklärt Geschäftsführerin Antje Herrmann. „Immer mehr Kinder sind zeitweise auf einen Rollstuhl angewiesen und es war dringend notwendig, ein für alle Familien nutzbares, barrierefreies Bad einzubauen.“

Diana Uhlemann vom Sonnenstrahl e.V. und Benjamin Kirsten beim Einräum...  Foto: Mathias AnderDiana Uhlemann vom Sonnenstrahl e.V. und Benjamin Kirsten beim Einräum... Foto: Mathias Ander

Dafür musste eine Wand der angrenzenden Elternküche versetzt werden. Da die Küchenmöbel nach dem Umbau nicht mehr passen und schon 17 Jahre intensiv genutzt worden sind, entstand der Plan, auch die Gemeinschaftsküche neu einzurichten. Dank eines Aufrufs von Benjamin Kirsten, ehemals Torwart bei Dynamo Dresden und seit vielen Jahren Botschafter des Sonnenstrahl e.V., gelang es dafür Spender zu gewinnen. Vor allem die Unterstützung des Möbelhauses Käppler war ein Gewinn für das Projekt, denn so konnten die benötigten Küchenmöbel zu einem Sonderpreis angeschafft werden. Auch die Planung der neuen Küche kam damit aus professionellen Händen. „Die Elternküche ist enorm wichtig für die Familien in unserem Haus“, sagt Antje Herrmann.

Der Sonnenstrahl e.V. hat ein barrierefreies Bad eingebaut und die Elternküche komplett modernisiert - Varenia Käppler, Benjamin Kirsten  Foto: Mathias Ander, Der Sonnenstrahl e.V. hat ein barrierefreies Bad eingebaut und die Elternküche komplett modernisiert - Varenia Käppler, Benjamin Kirsten Foto: Mathias Ander,

„Da wir viele Familien bei uns haben, deren Kinder ambulant in der Uniklinik behandelt werden, wird eine voll ausgestattete Küche gebraucht, um ein ausgewogenes Mittagessen oder Abendbrot zubereiten zu können. Oft kochen Mütter und Väter auch für ihre Kinder auf Station, damit diese während der Therapie nicht auf ihre Leibgerichte verzichten müssen. Wir sind allen Spendern und Sponsoren sehr dankbar, dass sie uns den Umbau ermöglicht haben.“

Der Sonnenstrahl e.V. hat ein barrierefreies Bad eingebaut und die Elternküche komplett modernisiert   Foto: Mathias AnderDer Sonnenstrahl e.V. hat ein barrierefreies Bad eingebaut und die Elternküche komplett modernisiert Foto: Mathias Ander

Der Sonnenstrahl e.V. hält den Betrieb des Elternhauses und die Beratungsangebote auch in der Corona-Zeit aufrecht. Allerdings werden nur Einzel – und Familienberatungen durchgeführt, die allermeisten Gruppenangebote entfallen zurzeit. Dadurch entstehen dem Verein höhere Kosten, die ausschließlich aus Spenden und aus Einnahmen von Benefizveranstaltungen finanziert werden. Das große Konzert am 6.11. in der Kreuzkirche musste jedoch Corona-bedingt abgesagt werden. Der Verein freut sich daher jederzeit über eine Spende, um die Angebote für die Familien abzusichern.

www.sonnenstrahl-ev.org
Spendenkonto:
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN: DE82 8505 0300 3120 1134 32  BIC: OSDDDE81XXX
Sonnenstrahl e.V.

Quelle: PR Mutschke