Dresden. Im Dezember wurde an der Ampel Radeburger Straße eine Restrotanzeige montiert. Dies ist auch für die Ampel St. Petersburger Straße/Kreuzstraße geplant.

Im Dezember wurde an der Ampel Radeburger Straße eine Restrotanzeige montiert. Dies ist auch für die Ampel St. Petersburger Straße/Kreuzstraße geplant. Auch eine Anzeige für Fußgänger soll montiert werden.

Weitere Restrotanzeige an Ampel geplant   Foto: MeiDresden.deWeitere Restrotanzeige an Ampel geplant Foto: MeiDresden.de

Weitere Restrotanzeige an Ampel geplant   Foto: MeiDresden.deWeitere Restrotanzeige an Ampel geplant Foto: MeiDresden.de
Das Pilotprojekt läuft im Rahmen des Fördervorhabens „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Ziel ist unter anderem die Reduktion vermeidbarer Schadstoffemissionen. Wesentliche Voraussetzung für den Einsatz einer solchen Restrot-Anzeige ist die zuverlässige Prognostizierbarkeit des Grünbeginns. Ampeln, die spontane Eingriffe des Öffentlichen Personennahverkehrs in den Verkehrsablauf ermöglichen, sind daher weniger geeignet. Gewählt wurde dieser Knoten, da er den Startpunkt für eine Grüne-Welle-Strecke darstellt.