Dresden. bietet seit Montag kostenfreie Antigenschnelltests in der Messe Dresden an. Einmal wöchentlich ist ein Antigenschnelltest auf das Coronavirus möglich.

Dresden bietet seit Montag kostenfreie Antigenschnelltests in der Messe Dresden an. Einmal wöchentlich ist ein Antigenschnelltest auf das Coronavirus möglich. Derzeit sind 50 Tests pro Stunde möglich. Das Testzentrum befindet sich auf dem Gelände der Messe Dresden, auf dem P3. Die dortige Schnellteststrecke ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Termine müssen nicht gebucht werden. Nach der Anmeldung geht es zum Test. Nach diesem muss man ca. 15 min warten. Sollte der Test positiv sein, so wird vor Ort der PCR Test in einem anderen Zelt durchgeführt. Noch geht die Übermittlung mit einem "Laufzettel". Auf die Frage von MeiDresden.de, ob Dresden auch eine App wie luca oder die pass4all zur Übermittlung genommen würde sagte Bürgermeisterin Dr. Klaudia Kristin Kaufmann, dass es eine der beiden genannten werden wird. Dies soll nächste Woche der Fall sein. 

Schnelltest und PCR Test in der Messe Dresden   Foto: MeiDresden.deSchnelltest und PCR Test in der Messe Dresden Foto: MeiDresden.de

Schnelltest und PCR Test in der Messe Dresden - Bürgermeisterin Dr. Klaudia Kristin Kaufmann    Foto: MeiDresden.deSchnelltest und PCR Test in der Messe Dresden - Bürgermeisterin Dr. Klaudia Kristin Kaufmann Foto: MeiDresden.de

Sollten Sie sich Testen lassen:

1. Einverständnis ausdrucken und mitnehmen - www.dresden.de/corona
2. Personalausweis
3. Chipkarte

Schnelltest und PCR Test in der Messe Dresden   Foto: MeiDresden.deSchnelltest und PCR Test in der Messe Dresden Foto: MeiDresden.de

Schnelltest und PCR Test in der Messe Dresden Foto: MeiDresden.deSchnelltest und PCR Test in der Messe Dresden Foto: MeiDresden.de

„Mit dem Angebot von Antigenschnelltests schaffen wir einen wichtigen zusätzlichen Baustein in der Bewältigung der Corona-Pandemie. Wenngleich uns ein Schnelltest als Momentaufnahme nicht die AHA+L-Regelungen vergessen lassen darf, ist er doch geeignet, nächste Lockerungsschritte zu gehen und diese mit einem Testregime eng zu begleiten. Um diese Aufgabe zu bewältigen, braucht es die Unterstützung vieler Institutionen und Akteure vor Ort. Für die gelungene Organisation in so kurzer Zeit bedanke ich mich sehr“, so Oberbürgermeister Dirk Hilbert.

newsletter beitrag

Und weiter: „Entsprechend der kommunalen Teststrategie des Gesundheitsamtes gibt es auf dem Gelände der Dresdner Messe die Möglichkeit, sowohl einen Antigenschnelltest als auch PCR-Tests durchzuführen. Denn bei einem positiven Schnelltestergebnis gilt es, eine PCR-Gegenprobe durchzuführen. Dies ist beides an Ort und Stelle möglich.“

Quelle: Landeshauptstadt Dresden