Sachsen. Am Montag anfangs viele Wolken mit etwas Schnee oder Schneeregen.Nachmittags und abends Auflockerungen und trocken. Höchstwerte zwischen 0 und 6 Grad.

Die für uns wetterbestimmende Hochdruckzone KESJA I über den Britischen Inseln und KESJA II über Südosteuropa wird im Norden durch die Fronten von Tief "Hartmut" über Nordwestrussland gestört, ja über Mitteleuropa gar durchbrochen. Am Montag und Dienstag ändert sich nicht viel beim Wetter, es bleibt eher wechselhaft mit gebietsweisen, aber meist leichten Niederschlägen, vor allem am Dienstag.

Sachsenwetter - Die neue Woche beginnt kühl und mit Niederschlag Foto: MeiDresden/Frank LooseSachsenwetter - Die neue Woche beginnt kühl und mit Niederschlag Foto: MeiDresden/Frank Loose

Am Montag anfangs viele Wolken mit etwas Schnee oder Schneeregen.Nachmittags und abends Auflockerungen und trocken. Höchstwerte zwischen 0und 6, im Bergland zwischen 0 und 3 Grad. Schwacher Wind um Nord. In der Nacht zum Dienstag erneut Bewölkungszunahme, nach Mitternacht von Westen aufkommender Schnee oder Schneeregen. Glätte! Tiefstwerte 1 bis -2 Grad. Schwacher Südwestwind.

Am Dienstag bedeckt, anfangs nasser Schnee oder Schneeregen, dabei Glätte, später Regen. Am Nachmittag Schneefallgrenze bei 400 bis 600 m. Höchstwerte 2 bis 5, im Bergland -2 bis 1 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt und erst etwas Regen, in den Kammlagen Schnee, anschließend trocken und einzelne Auflockerungen. Temperaturrückgang auf 2 bis -2 Grad. Schwachwindig.

Sachsenwetter - Die neue Woche beginnt kühl und mit Niederschlag Foto: MeiDresden/Frank LooseSachsenwetter - Die neue Woche beginnt kühl und mit Niederschlag Foto: MeiDresden/Frank Loose

Am Mittwoch viele Wolken, gelegentlich Regen. Maximal 7 bis 9, im Bergland 2 bis 6 Grad. Schwacher Südwind. In der Nacht zum Donnerstag von Westen aufkommender Regen. Mit Tiefstwerten zwischen 6 und 4 Grad kaum Temperaturrückgang. Mäßiger Südwestwind,in den Kammlagen Sturm.

Quelle: Deutscher Wetterdienst