Dresden. Am Mittwochmorgen gingen mehrere Notrufe ein, dass es in einem Wohngebäude in der Lübecker Straße brennt und sich darin noch mehrere Personen befinden.

Am Mittwochmorgen gingen mehrere Notrufe ein, dass es in einem Wohngebäude in der Lübecker Straße brennt und sich darin noch mehrere Personen befinden. Aufgrund dieses Meldebildes wurde ein Großaufgebot an Kräften alarmiert. Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen, standen Teile einer Fassade sowie Balkone in Flammen und drohten auf alle Etagen überzugreifen. Zahlreiche Personen flüchteten aus dem Gebäude.

Brand in einem Wohngebäude an der Lübecker Straße  Foto: -Symbolfoto MeiDresden.de- Brand in einem Wohngebäude an der Lübecker Straße Foto: -Symbolfoto MeiDresden.de-

Die Feuerwehr rettete weitere Personen aus dem Dachgeschoss. Insgesamt 23 Personen wurden temporär in einem Bus der Dresdner Verkehrsbetriebe untergebracht. Verletzte sind bislang keine zu beklagen. Mehre Trupps unter Atemschutz brachten den Brand unter Kontrolle. Der Kräfteansatz konnte somit zeitnah reduziert werden. Mindestens zwei Wohnungen wurden durch die Brandeinwirkung stark beschädigt. Derzeit finden umfangreiche Belüftungsmaßnahmen und Schadstoffmessungen statt. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Der Bereich Lübecker Straße und Wernerstraße ist voll gesperrt. Verkehrsteilnehmende werden gebeten den Bereich weiträumig zu umfahren.

Im Einsatz sind derzeit etwa 50 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Übigau und Löbtau, der Rettungswachen Löbtau und Friedrichstadt, der B-Dienst, der U-Dienst, der Leitende Notarzt sowie die Stadtteilfeuerwehr Gorbitz.

Quelle: Feuerwehr Dresden