Sachsen. Auch die neue Woche startet durchwachsen. Am Montag trocken, Dienstag und Mittwoch wieder Schauerwetter.

Am Montag sorgt das Zwischenhoch TRUDI vorübergehend für eine Wetterberuhigung.
Zum Dienstag hin zieht Sturmtief EUGEN von den Britischen Inseln kommend nach Jütland. Neben neuerlichen Regen, welcher von Nordwest nach Südost vorankommt, spielt der auflebende Südwestwind eine gewichtige Rolle. Verbreitet gibt es tagsüber Sturmböen, im Bergland sowie in der Nordwesthälfte zeitweise schwere Sturmböen. In exponierten Lagen oder in Schauer- bzw. Gewitternähe sind orkanartige Böen möglich.

Viele Wolken, ab Dienstag wieder regenerisch bei maximal 11 bis 16 Grad Foto: MeiDresden.de/ Frank LooseViele Wolken, ab Dienstag wieder regenerisch bei maximal 11 bis 16 Grad Foto: MeiDresden.de/ Frank Loose

Vorhersage für Sachsen:

Am Montag viele Wolken, dazwischen auch etwas Sonne. Weitgehend trocken. Höchstwerte 11 bis 13, im Bergland 6 bis 11 Grad. Schwacher Südwestwind. In der Nacht zum Dienstag erst locker, später stark bewölkt. Niederschlagsfrei. Abkühlung auf 6 bis 4, im Bergland bis 1 Grad. Zunehmender Südwestwind.

Am Dienstag zunächst bedeckt und zeitweise Regen. Im weiteren Tagesverlauf bei wechselnder Bewölkung einzelne Schauer. Höchsttemperaturen 14 bis 16, im Bergland 8 bis 14 Grad. Mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Mittwoch abklingende Niederschläge und nachfolgend bei überwiegend starker Bewölkung niederschlagsfrei. Tiefstwerte 7 bis 4, im Bergland bis 1 Grad. Mäßiger Südwestwind mit Böen.

Viele Wolken, ab Dienstag wieder regenerisch bei maximal 11 bis 16 Grad  Foto: MeiDresden.de/ Frank LooseViele Wolken, ab Dienstag wieder regenerisch bei maximal 11 bis 16 Grad Foto: MeiDresden.de/ Frank Loose

Am Mittwoch stark bewölkt, wiederholt Schauer und Gewitter. Maximal 11 bis 13, im Bergland 6 bis 11 Grad. Mäßiger Westwind.In der Nacht zum Donnerstag locker bewölkt, weitgehend trocken. Temperaturrückgang auf 4 bis 2, im Bergland bis 0 Grad. Schwacher Westwind.

Quelle. DWD