Dresden.  Das Wildgehege Albertpark in Dresden lädt Eltern und Kinder zu Tierbeobachtungen und Spaziergängen ein

Dresden.  Das Wildgehege Albertpark in Dresden lädt Eltern und Kinder zu Tierbeobachtungen und Spaziergängen ein. Es entstand 1976 nach privater Initiative des ehemaligen Försters Mann auf kleinerer Fläche. Der Ausbau auf die derzeitige Grüße von drei Hektar erfolgte 1992. Ein Heulager mit Fütterung und Hochsitz folgten dann 2013. Im Gehege selbst sind derzeit Damm- und Muffelwild zu sehen. Die Zulassung des Geheges ist auf 27 Tiere begrenzt. Angelegt wurde es unter anderem für Führungen von Kindergartengruppen und Schulklassen und zum Kennenlernen von Wildtieren.

Das Wildgehege Albertpark in Dresden   Foto: Frank LooseDas Wildgehege Albertpark in Dresden Foto: Frank Loose

Das Wildgehege Albertpark in Dresden   Foto: Frank LooseDas Wildgehege Albertpark in Dresden Foto: Frank Loose