Dresden. Aufgrund der Ausgangssperre setzen die Nachtbusse des VVO in der Region ab Freitag 30.April aus.

Aufgrund der allgemeinen Ausgangssperre zwischen 22 Uhr und 5 Uhr sind in den Abend- und Nachtstunden wenig Menschen unterwegs. Daher macht der regionale Nachtbusverkehr des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) beginnend mit dem 30. April eine Pause.

Die regionalen Nachtlinien im VVO verbinden normalerweise in den Nächten zu Samstagen, Sonn- und Feiertagen Dresden mit Radeburg, Ottendorf-Okrilla, Radeberg, Heidenau und Pirna, Dippoldiswalde, Wilsdruff, Freital und Meißen. Die Buslinien sind an wichtigen Knotenpunkten wie dem Postplatz mit den Straßenbahnen und Bussen der DVB AG verknüpft.

Regionaler Nachtverkehr des VVO pausiert ab 30. April 2021 Foto: Lars Neumann Regionaler Nachtverkehr des VVO pausiert ab 30. April 2021 Foto: Lars Neumann  

Über die Wiederaufnahme des Angebotes, das insbesondere für die Freizeit genutzt wird informiert der Verbund rechtzeitig unter anderem auf www.vvo-online.de/nachtverkehr, unter www.vvo-mobil.de sowie an der InfoHotline 0351 8526555.

Quelle: Verkehrs Verbund Obererelbe (VVO)