Dresden.  update - Der ÖPNV in der Sächsische Schweiz rollt nach den Unwetterfolgen der letzten Woche wieder. Auch die Kirnitzschtal-bahn hat ihren Betrieb wieder aufgenommen.

Nach den Unwetterfolgen und dem Starkregen in der Sächsische Schweiz ist der ÖPNV noch immer gestört. Es kommt zu Ausfällen! Auf der S-Bahn-Linie S1 ist derzeit nur eingeschränkter Betrieb zwischen Bad Schandau – Schöna möglich.  Durch die Folgen des Hochwassers der Kirnitzsch wurde auch die Kirnitzschtalbahn in Mitleidenschaft gezogen. Seit Sonntag verkehrt die historische Straßenbahn wieder. Seit 1898 befördert die Kirnitzschtalbahn Wanderer, Touristen und Kurgäste zu ihren Zielen. Auf etwa 8 Kilometern begleitet die meterspurige Bahn das Flüsschen Kirnitzsch auf seinem Lauf durch die bizarre Felsenwelt des Elbsandsteingebirges von Bad Schandau zum Lichtenhainer Wasserfall.

Kirnitzschtalbahn am Lichtenhainer Wasserfall  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerKirnitzschtalbahn am Lichtenhainer Wasserfall Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Weitere Info zum Hochwasser auf der Strecke: http://www.ovps.de/Verkehrsmittel/Kirnitzschtalbahn/Hochwasser/4189/

Aktuelle Informationen: vvo-online.de

Aufgrund der Streckensperrung Sebnitz – Bad Schandau sowie der eingleisigen Betriebsführung Bad Schandau – Schöna – Dolní Žleb – Děčín-Prostřední Žleb bestehen folgende Einschränkungen im Zugverkehr der Linien S 1 und U 28.

Betroffene Linien:

S 1 Meißen Triebischtal - Coswig(b Dresden) - Dresden Hbf - Pirna - Bad Schandau/Schöna
U 28 Decin hl.n. - Bad Schandau - Rumburk

Es kommt zu folgenden Beeinträchtigungen:

S1: Strecke Bad Schandau - Schöna
• Alle Züge der S 1 verkehren nur bis/ab Bad Schandau
• Im Abschnitt Bad Schandau – Schöna besteht das Ersatzangebot mit Zügen der Linie U 28
• Ab dem 23.07.2021 verkehren vereinzelt S-Bahnen ab/bis Schöna

Aktuelle Informationen:  https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml?dbkanal_007=L01_S01_D001_KIN0001_blitzbox_LZ01

Quelle: Deutsche Bahn AG, VVO