Dresden. Im Dresdner Zoo erkundet auf noch wackeligen Beinen ein kleines Mandrillmännchen die Welt.

Im Dresdner Zoo erkundet auf noch wackeligen Beinen ein kleines Mandrillmännchen die Welt. Das kleine Männchen wurde am 16. Mai geboren. Mama Uzuri kümmert sich hingebungsvoll um ihren Nachwuchs und lässt Dajan kleine Freiheiten, die seinen Entdeckerdrang nicht stoppen. Auf dem Speiseplan der Mandrills stehen viel Gemüse, wenig Obst, Insekten, Fleisch und andere tierische Produkte sowie Sämereien, die eine wunderbare Beschäftigung für die Affen darstellen.

Kleines Mandrillmännchen erkundet die Welt  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerKleines Mandrillmännchen erkundet die Welt Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Kleines Mandrillmännchen erkundet die Welt  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerKleines Mandrillmännchen erkundet die Welt Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Kleines Mandrillmännchen erkundet die Welt  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerKleines Mandrillmännchen erkundet die Welt Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Kleines Mandrillmännchen erkundet die Welt  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerKleines Mandrillmännchen erkundet die Welt Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Quelle: Zoo Dresden