Sachsen. Auch in den nächsten Tagen kann es bei Temperaturen zwischen 21 und 25 Grad durchaus immer wieder mal feucht und laut werden.

Dem einen Freud ist des anderen Leid. Die Gefühlslage bei den derzeitigen Wetterbedingungen im Sommer 2021 könnte kaum unterschiedlicher sein. Um den Sonnen- und Hitzeliebhabern gleich mal etwas Wind aus den Segeln zu nehmen, ein stabiles Sommerhoch zeichnet sich bis kommende Woche nicht ab. Der sich zeitweise vom Azorenhoch ostwärts ausdehnende hohe Luftdruck ist meist zu schwach, um sich länger zu halten. Gerade aus höhen Luftschichten kommt nahezu keine Unterstützung für hohen Luftdruck am Boden. Stattdessen wird die Troposphäre immer wieder in Bewegung gebracht, sodass die vertikalen Umlagerungen zu Schauern und Gewittern führen.

Sommer ja, aber die Gießkanne wird immer wieder von óben nachgefüllt © MeiDresden.deSommer ja, aber die Gießkanne wird immer wieder von óben nachgefüllt © MeiDresden.de

Die Ausichten für Sachsen:

Am Mittwoch bis zum Mittag nach Osten abziehender Regen, anschließend viele Wolken, dazwischen aber auch Sonne und nur geringe Schauerneigung. Höchstwerte zwischen 21 und 24, im Bergland zwischen 16 und 20 Grad. Schwacher Wind. In der Nacht zum Donnerstag im Mittelgebirgsraum stark bewölkt mit einzelnen Schauer, sonst nur wenige Wolken und weitgehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 17 und 13 Grad. Schwachwindig.

Am Donnerstag stark bewölkt, örtlich Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Höchsttemperaturen 22 bis 25, im Bergland 17 bis 21 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Ost. In der Nacht zum Freitag stark bewölkt, örtlich etwas Regen.Tiefsttemperaturen zwischen 17 und 13 Grad. Schwacher bis mäßiger, anfangs Südwest-, später Nordwestwind.

Sommer ja, aber die Gießkanne wird immer wieder von óben nachgefüllt © MeiDresden.deSommer ja, aber die Gießkanne wird immer wieder von óben nachgefüllt © MeiDresden.de

Quelle: DWD