Dresden. Am Montagnachmittag wurden in Dresden ein Ladendieb und ein Zechpreller von der Polizei festgenommen.

Die Polizei hat am frühen Montagnachmitag einen mutmaßlichen Dieb (24) in einem Lebensmittelmarkt an der Dohnaer Straße festgenommen.

Der 24-Jährige hatte das Geschäft mit einem anderen Mann betreten. Ein Ladendetektiv beobachtete, wie sich beide Babynahrung im Wert von rund 300 Euro einsteckten. Als er daraufhin den Markt ohne Bezahlen verlassen wollte, hinderte ihn der Detektiv. Das gelang ihm kurze Zeit später bei dem anderen Mann nicht, der sich losreißen konnte. Eine Tüte mit der gestohlenen Ware ließ er dabei zurück. Alarmierte Polizisten nahmen den 24-jährigen Georgier fest und ermitteln nun gegen ihn und den unbekannten Tatverdächtigen wegen Bandendiebstahl.

Am Montagnachmittag hat sich ein Mann (47) gegen seine Festnahme gewehrt und dabei einen Polizisten leicht verletzt.

Die Beamten waren zu einem Restaurant am Neumarkt gerufen worden. Der 47-Jährige hatte Getränke im Wert von rund neun Euro konsumiert, obwohl er kein Geld dabei hatte. Als er zum Revier begleitet werden sollte, riss er sich von einen Beamten los, der dabei stürzte und sich leicht verletzte. Nach dem zweiten Beamten trat er. Dieser blieb unverletzt und vereitelte die Flucht.

Gegen den 47-jährigen Rumänen wird nun wegen Widerstands gegen Vollzugsbeamte sowie Betrugs ermittelt.

Quelle: Polizeidirektion Dresden