Dresden. Polizisten haben am Sonntagmorgen einen mutmaßlichen Räuber (29) festgenommen.

Der 29-Jährige stahl einem 26-Jährigen Geldbörse und Mobiltelefon, der am Albertplatz auf eine Straßenbahn wartete und kurz eingenickt war. Als dieser den Diebstahl bemerkte und den 29-Jährigen ansprach, bedrohte der Tatverdächtige ihn mit einem Messer und floh.

Der 26-Jährige verfolgte den mutmaßlichen Räuber bis zum Palaisplatz, wo er ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten konnte. Das Handy hatte der Tunesier noch bei sich, von der Geldbörse fehlte aber jede Spur. Die Polizisten nahmen den 29-Jährigen fest und ermitteln nun wegen räuberischen Diebstahls gegen ihn.

Quelle: Polizei Dresden