Polizei-Pressemeldung  17.05.2019 16:00 Uhr - In der vergangenen Nacht haben Dresdner Polizeibeamte vier Männer (30, 41, 45, 47) gestellt. Sie stehen im Verdacht, zuvor mehrere Wahlplakate beschädigt zu haben. Ein Zeuge hatte mehrere Männer beobachtet, wie sie verschiedene Plakate an der Stübelallee beschmierten oder abschnitten.

Alarmierte Polizeibeamte konnten die vier Männer noch in der Nähe feststellen. Bei der Durchsuchung des Quartetts fanden die Beamten Handschuhe, verschiedene Schneidewerkzeuge und eine Spritzpistole mit schwarzer Farbe. Der 45-Jährige hatte darüber hinaus eine geringe Menge Cannabis und der 30-Jährige ein verbotenes Einhandmesser dabei.

Gegen die Deutschen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der 30-Jährige sowie der 45-Jährige müssen sich außerdem wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz bzw. gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Quelle: Polizei Dresden

Kulinarische Veranstaltungen und Infos

(Lust auf Dresden ist Partner von MeiDresden.de)