Dresden und sein "Brückenproblem".  An zwei Brücken wird derzeit gearbeitet, doch bei der Augustusbrücke gibt es Probleme bei der Materiallieferung

Dresden und sein "Brückenproblem". Das wird wo nie gelöst werden. An zwei Brücken wird derzeit gearbeitet, doch bei der Augustusbrücke gibt es Probleme bei der Beschaffung der Materialen für den weiten Geh- und Radwege. Das teilte das zuständige Straßen- und Tiefbauamt jetzt mit. Daher verschiebt sich diese Freigabe auf März 2021.

Augustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung  Foto: MeiDresden.deAugustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung Foto: MeiDresden.de

Augustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung  Foto: MeiDresden.deAugustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung Foto: MeiDresden.de

Augustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung  Foto: MeiDresden.deAugustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung Foto: MeiDresden.de

"Grund hierfür sind erhebliche Einschränkungen bei der Materiallieferung. Im Hinblick auf die derzeitige Entwicklung der Infektionszahlen besteht weiterhin die Gefahr, dass es zu Engpässen bei der Materialversorgung und Baustellenbesetzung kommt"so das zuständige Straßen- und Tiefbauamt

Die Fahrbahnfläche auf der Brücke soll voraussichtlich im Sommer 2021 fertiggestellt sein. Grundvoraussetzung des Bauvorhabens ist die Frostfreiheit, denn dann könnte am Aufbau der Brüstungsmauer sowie an der Verlegung von Bordsteinen und Gehwegplatten weiter gearbeitet werden.

Augustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung  Foto: MeiDresden.deAugustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung Foto: MeiDresden.de

Augustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung  Foto: MeiDresden.deAugustusbrücke – Probleme bei der Materiallieferung Foto: MeiDresden.de