Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Dresdner Altmarkt soll bessere "Versorgung" bekommen

MeiDresden.de  03.04.2017  14:00 Uhr - (MS) - Das Amt für Wirtschaftsförderung hat die Planung eines Umgestaltungskonzeptes für die Versorgung der Märkte und Veranstaltungen auf dem Altmarkt mit einem leistungsstärkeren Netz für Strom, Trinkwasserversorgung und Entwässerung beauftragt. Der Beginn der Bauarbeiten soll erst nach Fertigstellung der Augustusbrücke beginnen. Zur Dauer kann noch keine Angabe gemacht werden, da der Planungsprozess noch nicht abgeschlossen ist, so die Landeshauptstadt Dresdenbauf Nachfrage von MeiDresden.de



Da sich die Planungen am Anfang befinden, können zum Investitionsumfang noch keine Angabe gemacht werden, so die Stadt weiter. Ziel ist es, dass keine Veranstaltung auf dem Altmarkt ausfallen muss. Gegebenenfalls müssen entsprechende Ausweichstandorte gefunden werden.

Foto Archiv MeiDresden.de

Grund der geplanten Umbauarbeiten ist die Strom, Trinkwasserversorgung und Entwässerung auf dem Altmarkt. Zum Striezelmarkt müssen an vielen Orten  Kabelbrücken verlegt werden um die einzelnen Buden zu versorgen. Diese sollen dann nach dem Umbau verschwinden.

Das Aufstellkonzept hat sich seit Umgestaltung des Marktes bewährt und wurde Jahr für Jahr leicht optimiert und angepasst. Wir gehen davon aus, dass die Grundstruktur so bestehen bleibt. Bei der aktuellen Planung kommt der zukünftigen barrierefreien Leitungsführung während der Veranstaltungen und Märkte eine wesentliche Bedeutung zu, sagte die Landeshaupztstadt Dresden auf Nachfrage von MeiDresden.de

 

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.