Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Was macht eigentlich MeiDresden.de am Wochenende?

EXKLUSIV - MeiDresden.de  01.07.2018  17:00 Uhr - (MS) - Gute Frage! Wie Sie ja wissen betreibe ich die Seite alleine. Auch am Sonntagvormittag bin ich auf der Suche nach neuen Geschichten. Was eignet sich da am besten, der Dresdner Zoo. Gerade jetzt kann man viele Jungtiere sehen. Nehmen Sie sich doch mal wieder die Zeit und schauen im Zoo vorbei. In den Sommerferien erfahren die kleinen Zoobesucher ab 11 Uhr bei den Tierpflegertreffpunkten alles über ihre Lieblingstiere. Wann waren Sie das letzte Mal im Zoo?



Wie ich am Anfang schon geschrieben habe, bin ich immer auf der Suche nach einer Geschichte. Der Zoo bietet mir zum einen ein Abschalten vom Alltag aber auch die Tiere, welche man beobachten kann.

In den letzten Wochen war ich sehr viel im Zoo um nun endlich mal die "Kleinen Stinker" vor die Linse bekommen. Gemeint ist der Pinguin-Nachwuchs.

Die zwei Mitte März geborenen Jungtiere sind nun aus der Mauser raus, dies sagte ein Tierpfleger gegenüber MeiDresden.de. Wann aber die Kleinen sich aus der Höhle trauen ist offen. Also heißt es hier nur einfach Geduld haben.
Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Auf dem Weg zurück kommt man am Erdmännchen-Gehege vorbei. Wie bereits berichtet hat Erdmännchen - Mamma  "Hilde" Fünflinge geboren. Sie toben und spielen bereits mit den Erwachsenen. Das macht bekanntlich Hunger.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Was eignet sich da am besten? Frische Milch. Also ab an die "Milchbar".Das sind genau die kleinen Geschichten und Bilder die man im Zoo sehen kann.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Wie ich auch in der letzten Zeit berichtete gibt es bei den Flamingos süßen Nachwuchs. Wissen Sie wieviele Tiere auf der Insel leben? Die Antwort auf diese und noch weitere Informationen habe ich auf MeiDresden.de in einem Beitrag zusammen getragen.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Weitere Infos: EXKLUSIV - Dresdner Flamingos haben süßen Nachwuchs

Was ich leider beobachten kann und das immer wieder, ist das Erwachsene ihren Kindern nichts erklären. Sie sind auf sich alleine gestellt, was ich sehr schade finde. Wie sage ich für mich immer? Wenn ich aus dem Zoo komme und bringe keine Geschichten oder Bilder mit, dann war ich nicht hier. Sicherlich beobachte ich als Journalist anders, aber ich finde man sollte sich auch mal Zeit nehmen und die Tiere beobachten. Der Zoo wird auch von vielen Schulklassen besucht.Viele Schüler haben einen Block und einen Stift dabei. Sie müssen das Verhalten, die Herkunft und die auf dem Zettel befindlichen Fragen zu Tieren beantworten. Auch hier leider alles nur schnell, schnell. Kann man sich nicht einmal etwas Zeit nehmen?


Im Zoo kann man mal abschalten und zur Ruhe kommen, zumindest geht es mir so. Wer also mehr über Tiere wissen möchte, der sollte sich bei den Tierpflegertreffpunkten einfinden. Hier erfährt man wirklich viel über das Verhalten der Tiere. Die Zoopfleger nehmen sich auch die Zeit um Fragen zu beantworten.
 

Nehmen Sie sich doch auch einmalund besuchen den Zoo. Schauen auf die Tiere und lassen die Seele baumeln ...

Tipp 1: Anlässlich des Welt-Elefanten-Tages finden am Sonntag, den 12. August spannende Tierpflegertreffpunkte am neueröffneten Afrikahaus statt.

Weitere Infos: Elefanten-Damen beziehen offiziell neues Aufrikahaus im Zoo Dresden

Tipp 2 Tierpflegertreffpunkte:

Montag        - Zebramanguste
Dienstag      - Elefant (an der Außenanlage)
Mittwoch      - Mandrill
Donnerstag  - Guereza
Freitag         - Riesenschildkröte
Samstag      - Milchuhu (an der Geiervoliere)
Sonntag       - Käferkunde im Giraffenhaus

Den Zooplan können Sie Sich hier anschauen und bekommen diesen auch in einem Faltblatt im Zoo Dresden.


 

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.