Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Bleibt der historische Charme der Kirnitzschtalbahn erhalten?

MeiDresden.de  03.07.2018  19:50 Uhr - (MS) - Für den Tourismus in der Region sicherlich eine weitere Attraktion, doch ist das Projekt überhaupt finanzierbar und umsetzbar? Neben Bad Schandau hat auch der Sebnitzer Stadtrat und der Rathmannsdorfer Stadtrat grünes Licht zur „Machbarkeitsstudie zur Verlängerung der Kirnitzschtalbahn“ gegeben. Wie der Bürgermeister Herr Thomas Kunack auf Nachfrage von MeiDresden.de am Dienstag bestätigte wurde nun der OVPS beauftragt dies zu prüfen.

Foto: Andreas Staudte

Die verlängerung soll bis zum Bahnhof Bad Schandau führen. Die Elbquerrung ist über die Eisenbahn-Brücke der Linie U28 vorgesehen.

Foto: Andreas Staudte

Doch das ganze hat einen gewaltigen Haken. Wie Bad Schandaus Bürgermeister Thomas Kunack gegenüber MeiDresden.de sagte, können dann aber keine Gotha-Wagen mehr fahren. Die wirtschaftlichkeit der Strecke steht dann in Frage. Mit einer neuen Niederflurbahn können mehr Fahrgäste befördert werden. Die historische Bahn käme dann nur noch zu besonderen Anlässen zum Einsatz.


Foto: Andreas Staudte

Bleibt abzuwarten ob das Unterfangen überhaupt machbar ist. Solange fahren noch die historischen Gotha-Wagen zum Lichtenhainer Wasserfall.
 

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.