Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Was würde das AUS für das Bundespolizeirevier Altenberg für die Region bedeuten?
+++ Landkreise beschließen für 2020 Fahrpreiserhöhung - Dresden enthielt sich der Stimme +++ Mehr dazu hier: Zur Newsmeldung +++

MeiDresden.de  22.08.2018  15:40 Uhr - (MS) - Es ist schon eine Sicherheit für die Region. Das Bundespolizeirevier Altenberg ist mit 26 Beamte in Zinnwald-Georgenfeld stationiert. Sie übernehmen Streiffahrten in der Region und sorgen für Sicherheit und Abschreckung. Doch das ganze bekommt jetzt einen fiesen Beigeschmack.

Derzeit findet ein Erkundungsverfahren bei der BImA (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben) statt. Janine Lumtscher von der Bundespolizeidirektion Pirna sagte auf Nachfrage von MeiDresden.de:" Dieses Erkundungsersuchen beschränkt sich aus polizeitaktischen Gründen auf das Stadtgebiet Dippoldiswalde. Eine Prognose zum Abschluss des Erkundungsersuchens kann derzeit nicht getroffen werden. Die Station soll näher zur A17 rücken, hies es.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Der Fahndungsbereich der Bundespolizei in der Region Altenberg/ Dippoldiswalde kann durch eine mögliche Neuunterbringung noch effektiver genutzt werden. Mithilfe eines zentraleren Standpunktes können wir Schwerpunkte im gesamten Fahndungsraum noch schneller erreichens so Janine Lumtscher von der Bundespolizeidirektion Pirna weiter.

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.