Die DB verkehrt seit neustem nach "Warnemünd". Hat jemand ein "e"?  Bei der Verbindung an die Ostsee ist es derzeit nicht möglich den vollen Namen anzeigen zu lassen.

Die Deutsche Bahn verkehrt seit neustem nach "Warnemünd". Hat jemand ein "e"? Bei der neuen Verbindung an die Ostsee ist es derzeit nicht möglich den vollen Namen anzeigen zu lassen. Es ist schon peinlich, dass die Wagenstandsanzeigen so fehlerhaft sind. Doch es scheint kein Platz mehr vorhanden zu sein. Neben der Bezeichnung des Zuges muss auch noch der Endbahnhof hin. Und nun?

Neues Reiseziel ab Dresden - Hat jemand ein "e"?   Foto: privat(Leserfoto)Neues Reiseziel ab Dresden - Hat jemand ein "e"? Foto: privat(Leserfoto)

Wie die DB auf Nachfrage bestätigte, ist das ein Fehler. Ob dieser behoben werden kann ist nicht bekannt. "Warnemünde" hat einfach zu viele Buchstaben!

Neues Reiseziel ab Dresden - Hat jemand ein "e"?   Foto: privat(Leserfoto)Neues Reiseziel ab Dresden - Hat jemand ein "e"? Foto: privat(Leserfoto)

Neues Reiseziel ab Dresden - Hat jemand ein "e"?   Foto: MeiDresden.de (Archiv)Neues Reiseziel ab Dresden - Hat jemand ein "e"? Foto: MeiDresden.de (Archiv)

Eine weitere Erklärung kommt auf Nachfrage von der Westbahn. Dazu sagte Ines Volpert - Kommunikation und Projektmanagement Nah- und Regionalverkehrsausschreibungen auf Nachfrage: "die Buchstaben haben an sich eine genormte Mindesthöhe - und „Warnemünde“ beinhaltet eine Menge „breiter Buchstaben“. Daher ging sich bei uns „Praterstern“ aus, aber offenbar passt das für „Warnemünde“ nicht". Unsere Erfahrung sagt aber: Das ist vielleicht ästhetisch nicht das Gelbe vom Ei, aber die Reisenden finden ihren Zielort trotzdem.

 

Der Feed konnte nicht gefunden werden!