Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Täglich grüßt das Murmeltier - Drogen und verbotene Feuerwerkskörper

Polizei-Pressemeldung  27.11.2017  13:33 Uhr - Pirna / Schmilka / Altenberg (ots) - Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel nahmen seit vergangenem Freitag auf der Bundesautobahn 17 mehrere Gesuchte fest und stellten bei ihren Kontrollen im Umland Drogen und verbotene Feuerwerkskörper sicher.

24. - 26. November 2017 - Festnahme gesuchter Personen: Am Freitag
(24.11.2017) ging es für einen Rumänen direkt nach Dresden in die Untersuchungshaft. Bei der Kontrolle des 40-Jährigen stellte sich heraus, dass er in mehreren Fällen des gewerbsmäßigen Diebstahls dringend verdächtig ist.

Gleich drei Gesuchte nahmen die Beamten am Sonntag (26.11.2017) fest. Ein 32-jähriger Serbe verbüßt jetzt wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz eine 34-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der JVA Dresden. Eine 29-jährige Ungarin musste kurz darauf wegen gefährlicher Körperverletzung für 60 Tage in die JVA nach Chemnitz.
Für die nächsten 55 Tage musste ein 35-jähriger Rumäne in der JVA Dresden. Er wurde wegen Diebstahls in mehreren Fällen verurteilt.

25. November 2017 - Gestohlenes Handy im Gepäck: Bei der Kontrolle eines 30-Jährigen auf der BAB 17 stellte sich am Samstag (25.11.2017) heraus, dass dieser bereits in der Vergangenheit wegen Diebstahls polizeilich in Erscheinung getreten war. Bei der Überprüfung seines mitgeführten Smartphones (Samsung Galaxy S6) stellte sich heraus, dass dieses im Januar 2017 als gestohlen gemeldet wurde. Gegen den rumänischen Staatsangehörigen wurde daraufhin ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls eingeleitet und das aufgefundene Smartphone sichergestellt.

24. - 26. November 2017 - Drogen und Pyrotechnik geschmuggelt: Bei einem 34-jährigen Deutschen stellten die Beamten am Freitagabend
(24.11.2017) im Bereich Schmilka insgesamt 90 Stück Feuerwerkskörper sicher.

Am Samstag (25.11.2017) kontrollierten die Beamten zwei Jugendliche Deutsche (15, 16) im Bereich Schmilka. Bei der Überprüfung ihrer mitgeführten Sachen fanden die Beamten insgesamt 410 Stück Feuerwerkskörper. Bei dem 16-Jährigen fanden die Beamten zudem eine kleine Menge einer betäubungsmittelähnlichen Substanz (vermutlich Marihuana) auf.

In allen Fällen handelte es sich bei festgestellten Feuerwerkskörpern um Pyrotechnik der "Kategorie 3", welche nur von ausgebildeten Feuerwerkern zu besonderen Anlässen verwendet werden dürfen. Aus diesem Grund wurden die Feuerwerkskörper durch die Beamten auch vor Ort sichergestellt.

In der Ortslage Altenberg kontrollierten die Beamten am Sonntag
(26.11.2017) einen 27-jährigen Tschechen. Bei ihm fanden die Beamten eine Plastiktüte mit einer betäubungsmittelähnlichen Substanz (vermutlich 7,9 Gramm Cannabisblüten) auf. Gegen ihn wurde daraufhin ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.


Quelle: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.