Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Bundespolizei unterbindet verfassungs- und polizeifeindliche Parolen

Polizei-Pressemeldung  29.11.2017  15:56 Uhr - Dresden (ots) - Am gestrigen Tag, dem 28.11.2017 gegen 14:30 Uhr, kontrollierten Bundespolizisten im Hauptbahnhof Dresden zwei deutsche Staatsangehörige. Beide waren für die Beamten keine Unbekannten und traten in der Vergangenheit mehrfach wegen verfassungs- und polizeifeindlichen Delikten in Erscheinung.

Der 29-Jährige fiel schon aufgrund seiner Kleidung auf. Auf der schwarzen Jogginghose prangte der Schriftzug "ACAB". Damit die Abkürzung auch wirklich jeder verstehen kann, war noch die Langform zwischen zwei Schlagringapplikationen gequetscht worden. Sein modischer Missgriff führte erneut zur Einleitung eines Ordnungsverfahrens wegen Belästigung der Allgemeinheit.

Sein 19-jähriger Begleiter wollte seinem Bekannten jetzt auch nicht mehr nachstehen, hob seinen rechten Arm und rief den Beamten dreimal "Sieg heil" nach. Beiden Männern war ihr Fehlverhalten bewusst, doch handelten sie offenbar aus einer inneren Überzeugung. So äußerte der Jüngere, ihm sei der historische Kontext seiner Grußformel schon bewusst, doch "er stehe dazu und würd`s auch immer wieder tun!"

Die Bundespolizei hat ein erneutes Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen eingeleitet.


Quelle: Bundespolizeiinspektion Dresden

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.