Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - 29-Jähriger nach Widerstand und Einbruch festgenommen

Polizei-Pressemeldung  28.12.2017  15:24 Uhr - In der vergangenen Nacht nahmen Dresdner Polizeibeamte einen 29-jährigen Tunesier nach mehreren Widerstandshandlungen vorläufig fest. Zudem hatte er Diebesgut bei sich, welches aus Pkw-Einbrüchen stammt. Die Beamten waren in der Nacht zum Krankenhaus Friedrichstadt gerufen worden, da sich dort ein Mann aggressiv verhielt und trotz mehrfacher Aufforderung durch den Sicherheitsdienst das Gelände nicht verlassen wollte.

Vor Ort trafen die Polizisten auf den 29-Jährigen, der im Disput mit dem Sicherheitsdienst stand. Die Beamten versuchten ihn nun ihrerseits zum Verlassen des Bereichs zu bewegen. Der Mann ließ sich jedoch nicht beruhigen. Er schlug sich selbst mehrfach ins Gesicht und beleidigte die Beamten. Da er auch weiterhin die Aufforderung den Bereich zu verlassen ignorierte, wurde er zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam genommen. Der augenscheinlich alkoholisierte Mann spuckte um sich und trat im Funkstreifenwagen als auch im Polizeigewahrsam nach den Beamten. Dabei erlitt ein Beamter leichte Verletzungen.

In der Dienststelle fanden die Beamten in der Kleidung des 29-Jährigen einen Fahrzeugschein für einen Audi sowie eine Dashcam. Erste Recherchen ergaben, dass beides erst kurz zuvor gestohlen worden war. Zwei Männer waren gegen 01.00 Uhr auf dem Parkplatz an der Reitbahnstraße in insgesamt fünf Pkw eingebrochen und hatten, neben den sichergestellten Sachen, auch ein Navigationsgerät, Elektronikzubehör und Schuhe gestohlen. Abschießende Schadensangaben stehen noch aus.

Der 29-Jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden heute Nachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt

 

Quelle: Polizei Dresden

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.