Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Bundespolizei Dresden erhöht Fahndungsdruck

MeiDresden.de  23.02.2018  14:45 Uhr - Dresden (ots) - Die Bundespolizei Dresden hat seit Jahresbeginn den Fahndungsdruck im Zuständigkeitsbereich durch den verstärkten Einsatz uniformierter und ziviler Beamter erhöht. In den vergangenen sieben Tagen konnten so 26 Personen, die durch in- und ausländische Behörden gesucht wurden, festgestellt werden. Es wurden 8 Haftbefehle mit insgesamt 470 Tagen Freiheitsstrafe vollstreckt sowie 16 justizielle Suchanfragen beantwortet.

Donnerstag, den 22.02.2018:
Gegen 13:40 Uhr wurde am Flughafen Dresden international ein 39-Jähriger festgestellt, der gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Der Mann war aus Amsterdam gekommen, als die Handschellen klickten. Ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Leipzig war wegen unerlaubten Aufenthalts im Bundesgebiet erlassen worden. Zu entrichten waren 473,50 EUR Geldstrafe ersatzweise 40 Tage Haft. Der zweite Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Chemnitz erging wegen Diebstahls. Hier war der Tunesier zu einer Geldstrafe in Höhe von 273,50 Euro alternativ 20 Tage Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt worden. Zusätzlich bestand ein Suchvermerk ebenfalls wegen Diebstahls. Da der Verurteilte die Geldstrafen nicht entrichten konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Dresden eingeliefert.
Die Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde darüber informiert.

Gegen 14:00 Uhr wurde ein weiterer Haftbefehl vollstreckt. Im grenzüberschreitenden Zug aus Prag kommend, wurde ein 51-Jähriger festgestellt, der sich auf der Toilette verstecken wollte, weil er ohne Fahrschein unterwegs war.  Ein Datenabgleich ergab einen Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Dresden ebenfalls wegen Erschleichens von Leistungen. Der tschechische Staatsangehörige war zu 150,- EUR Geldstrafe ersatzweise 15 Tage Haft verurteilt worden. Da der Mann über keinerlei Barschaft verfügte, wurde er ebenfalls der Justizvollzugsanstalt Dresden zugeführt. Ein neues Ermittlungsverfahren wegen Leistungserschleichung wurde seitens der Bundespolizei Dresden eingeleitet.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Dresden

 

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.