Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Betrügerische Anrufe bei Dresdner Senioren eingegangen

Polizei-Pressemeldung  04.07.2018  14:16 Uhr - Wie die Polizei Dresden in einer Pressemeldung am Mittwoch mitteilte, sind am Dienstag vermehrt betrügerischen Anrufe bei Dresdner Senioren eingegangen. Der Polizei wurden bislang fünf Fälle gemeldet. Zum Glück geriet kein Geld in betrügerische Hände, dass teilte die Polizei mit.


 

Aus der Polizei-Pressemeldung:
Gegen Mittag meldete sich ein Unbekannter per Telefon bei einer 79-Jährigen in der Pirnaischen Vorstadt. Er gab sich als ihr Neffe aus und bat um 20.000 Euro.
Eine 78-Jährige aus Trachau erhielt einen Anruf eines vermeintlichen Cousins, der ebenfalls 20.000 Euro erlangen wollte. Die beiden Frauen ließen sich nicht täuschen.

- Symbolfoto -

Ein vermeintlicher Großneffe verwickelte einen 83-jährigen Striesener in ein Telefongespräch und täuschte eine finanzielle Notlage vor. In Zuge dessen erbat er 46.000 Euro. Der Senior begab sich zu seiner Bank, um die Summe vom Konto abzuheben. Eine aufmerksame Mitarbeiterin machte den Mann auf den Betrugsversuch aufmerksam und konnte dadurch einen finanziellen Schaden verhindern.

In Reick rief ein Unbekannter mehrfach bei einem 88-Jährigen an und stellte ihm einen Gewinn von 28.000 Euro in Aussicht. Der Senior solle jedoch eine Gebühr in Höhe von 1.500 Euro zahlen. Das Geld sollte später abgeholt werden. Als der vermeintliche Glückspilz seinen Angehörigen davon berichtete, wurde der Schwindel aufgedeckt.

 

Quelle: Polizei Dresden

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.