Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Räuberische Erpressung am Postplatz

Polizei-Pressemeldung  15.07.2018  10:30 Uhr - Ein 21-jähriger afghanischer Asylsuchender wurde durch eine Gruppe von vier ausländischen Personen umringt und unter verbalen Drohungen zur Herausgabe seiner Geldbörse sowie seines Mobiltelefons aufgefordert. Da er sich weigerte, hielten die Täter ihn fest und bedrohten ihn erneut mit einem abgeschlagenen Flaschenhals.

Aus Angst vor Repressalien übergab der Mann sein Telefon und ca. 70,- Euro Bargeld. Er wurde bei der Tathandlung leicht verletzt. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten die Einsatzkräfte die vier Tatverdächtigen stellen. Es handelt sich um 2 x tunesische und 2 x libysche Staatsangehörige im Alter zwischen 18 und 32 Jahren. Das Raubgut konnte nicht aufgefunden werden. Während der Anzeigenaufnahme beleidigte und bespuckte ein 30-jähriger Täter (Libyer) die Einsatzkräfte.

Alle vier Personen wurden nach Beendigung der Maßnahmen entlassen.

Quelle: Polizei Dresden

 

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.