Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Afghane an der „Schlehenstraße“ geschlagen und bedroht – Zeugenaufruf
+++ Am Samstag findet eine Großdemonstration in Dresden statt! +++ Mehr dazu hier: Zur Newsmeldung +++

Polizei-Pressemeldung  26.04.2019 15:30 Uhr - Am Donnerstagnachmittag ist ein afghanischer Staatsbürger (22) von einem Unbekannten geschlagen und mit einem Messer bedroht worden. Der 22-Jährige war mit einer Straßenbahn der Linie 7 in Richtung Dresden-Gorbitz unterwegs. Kurz nachdem der Mann an der Haltestelle „Schlehenstraße“ ausstieg, wurde er von einem Unbekannten geschlagen und mit einem Messer bedroht. Der Angreifer war ebenfalls mit der Bahn unterwegs und an der Haltestelle ausgestiegen.

Alarmierte Polizeibeamte suchten die Umgebung nach dem Tatverdächtigen ab, konnten diesen jedoch nicht mehr ausfindig machen. Im Zuge der eingeleiteten Ermittlungen wurden die Videoaufzeichnungen der Straßenbahn gesichert. Der Täter war etwa 180 cm groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt und von sportlich-kräftiger Statur. Er hatte eine Glatze mit einem leichten Irokesenansatz. Zu Tatzeit trug er eine kurze karierte Hose sowie ein schwarzes Achselshirt.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.