Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Anscheinswaffe bei Kundgebung festgestellt

MeiDresden.de  21.05.2019  16:00 Uhr - Die Dresdner Polizei führte am Montagabend einen Einsatz zur Absicherung mehrere Versammlungen im Innenstadtbereich durch. Dabei wurde sie durch Kräfte der Sächsischen Bereitschaftpolizei unterstützt. Alle Versammlungen blieben friedlich. Neben dem Aufzug des Pegida e. V. stellten Beamte nach Zeugenhinweisen einen Mann (54) fest. Dieser hatte einen Regenschirm dabei, welcher aufgrund baulicher Veränderungen aussah wie ein Gewehr.

Die Polizisten stellten den Schirm sicher und fertigten eine Anzeige wegen Führens einer Anscheinswaffe in der Öffentlichkeit. Durch Teilnehmer einer Gegenversammlung wurde bekannt, dass ein Mann in ihre Richtung „Flüchtlinge töten“ gerufen hatte. Die Polizisten stellten die Personalien des Mannes fest und wird den Vorgang zur strafrechtlichen Würdigung an die Staatsanwaltschaft weiterleiten. Insgesamt waren 164 Beamte im Einsatz.




Quelle: Polizei Dresden

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.