Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Gemeinsame Kontrollen im Nationalpark

MeiDresden.de  05.08.2019  11:55 Uhr - Am Freitagabend hat die Dresdner Polizei gemeinsam mit der Nationalparkverwaltung Kontrollen in der Sächsischen Schweiz durchgeführt. Unterstützt wurden sie dabei durch einen Polizeihubschrauber der Sächsischen Bereitschaftspolizei. Der Schwerpunkt der Polizei lag dabei auf der Feststellung illegaler Feuerstellen zur Verhinderung möglicher Waldbrandgefahren.

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Waldbränden in der Sächsischen Schweiz. Allein im Jahr 2018 brannte es im Bereich des Nationalparks 19-mal. Als mögliche Ursache kommen oft schlecht oder falsch gelöschte illegale Feuerstellen in Betracht. Aus diesem Grund gilt im gesamten Nationalpark ein Verbot solcher Feuer. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Nationalparkverwaltung begaben sich die Beamten am Freitag gezielt auf die Suche nach verbotenen Feuerstellen. Dabei wurden sie durch einen Polizeihubschrauber unterstützt.


Während des Einsatzes stellten Polizisten eine illegale Feuerstelle mit vier Personen fest. Weiterhin wurden insgesamt 29 Personen festgestellt, die sich trotz Betretungsverbotes im Wald aufhielten. Im Bereich des Landschaftsschutzgebietes wurde im Rahmen Kontrollfluges eine weitere Feuerstelle am Pfaffenstein festgestellt. Diese wurde an die Waldwacht der Forstbehörde weitergeleitet.

Insgesamt waren 25 Dresdner Polizeibeamte im Einsatz.

Quelle: Polizei Dresden

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.