Dresden. Die SBahn fährt in nur 45 Minuten von Dresden nach Bad Schandau. Vor Ort eröffnen sich viele Möglichkeiten der Erholung aber auch des Sportes.

Dresden. Die SBahn fährt in nur 45 Minuten von Dresden nach Bad Schandau. Der Nationalparkbahnhof befindet sich auf der linken Seite der Elbe* und vor Ort eröffnen sich viele Möglichkeiten der Erholung aber auch des Sportes. Dafür muss man mit der Fähre in die Stadt fahren. Vor Ort bieten sich Feriengästen und Tagesausflüglern faszinierende Landschafts- erlebnisse in der wunderschönen Sächsischen Schweiz. Bad Schandau liegt auf der rechten Seite* der Elbe. Im Jahr 1430 wird Schandau erstmals urkundlich erwähnt und 1445 als Städtchen bezeichnet.

Sommertour - Auf nach Bad Schandau  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerSommertour - Auf nach Bad Schandau Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Sommertour - Auf nach Bad Schandau  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerSommertour - Auf nach Bad Schandau Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Schandau war ein wichtiger Ort auf dem Handelsweg zwischen Meissen und Böhmen. Der Ort entwickelte sich vom 16. bis 18. Jahrhundert zu einem der bedeutendsten Umschlagplatz des Elbhandels.

Sommertour - Auf nach Bad Schandau  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerSommertour - Auf nach Bad Schandau Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Aber mit der Entwicklung des industriellen Marktes und den modernen Verkehrsmitteln im 19. Jahrhundert, wie der Dampfschiffahrt auf der Elbe und der Eisenbahnlinie im Elbtal gingen Handel und Handwerk im Ort zurück. Stadtdessen gewann der Fremdenverkehr immer mehr an Bedeutung. Heute bietet Bad Schandau ein vielseitiges Unterkunftsangebot, eine gute Infrastruktur, viele touristische und kulturelle Highlights und einen modernen Kur- und Bäderbetrieb. Wie alle Orte an der Elbe, leiden Sie unter anderem an dem Elbehochwasser. Doch Bad Schandau hat noch die Kirnitzsch, die erst im Juli 2021 wieder zeigte wie stark der kleine Fluß werden und einen enormen Schaden anrichten kann.

Sommertour - Auf nach Bad Schandau  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerSommertour - Auf nach Bad Schandau Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Sommertour - Auf nach Bad Schandau  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerSommertour - Auf nach Bad Schandau Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Der ÖPNV ist in der Region sehr gut. Am Wochenende verkehren die Busse sogar aller 30 Minuten in sämtliche Richtungen. Die SBahn fährt immer aller 30 Minuten. Doch Bad Schandau hat noch etwas historisches zu bieten. Ab dem Kurpark verkehrt die Kirnitzschtalbahn auf der rund 8 Kilometer langen Strecke bis zum Lichtenhainer Wasserfall. Hierfür benönigt die Bahn rund 30 Minuten.  ==>> http://www.ovps.de/downloads/K-Bahn.pdf

Sommertour - Auf nach Bad Schandau  Foto:  andreasmetallerreni/PixabaySommertour - Auf nach Bad Schandau Foto: andreasmetallerreni/Pixabay

So wie alle größeren Orte hat auch Bad Schandau Ortsteile. Dazu gehören Ostrau, Schmilka, Krippen, Porschdorf, Prossen, Waltersdorf und Postelwitz. Postelwitz ist ein sehr schönes charakteristisches Schifferdorf mit den hübschen Fachwerkhäusern. Um diese dreht sich so manch eine Sage, in der ein Schiffer für seine Söhne jeweils ein Haus errichtet haben soll. Sein eigenes Gebäude aber hätte alle überragt.

Aktuelles zum Tourismus: https://verband.saechsische-schweiz.de/tourismusverband/aktuelles.html
Webseite: https://bad-schandau.de/

(*) immer in Fliesrichtung